| 00.00 Uhr

Haan
"Beschluss ist nur Augenwischerei"

Haan. Die Ratsfraktionen haben im Stadtentwicklungsausschuss mit Mehrheit beschlossen, das Bebauungsplanverfahren Nr. 133 Luisenstraße/Stöcken auf Eis zu legen. Hintergrund: Einige Grundstückseigentümer der Luisenstraße wollen ihre Gartengrundstücke bebauen.

Sie können aber nur über den Stöcken und ein Privatgrundstück an der Luisenstraße erschlossen werden. Der Eigentümer dieses Schlüsselgrundstücks ist gegen die Planung. Die Zurückstellung sei nicht mehr als "Augenwischerei", kommentiert die Initiative "Rettet die Gartenstadt" den Beschluss, "weil beim jederzeit möglichen Aufleben des Plans neue Fakten durch Baukörper und Versiegelung geschaffen werden können".

Baudezernent Engin Alparslan hatte argumentiert, mit dem ruhenden Verfahren könne man unerwünschte Entwicklungen verhindern. Das bezweifelt die Initiative, ebenso wie Alparslans Versicherung, die Stadt habe momentan kein Interesse, das Gartengelände zu bebauen. Die Bürgerinitiative fordert Rat und Verwaltung auf, die Grünflächen der Gartenstadt zu erhalten. Anträge auf Bebauung sollten nicht genehmigt werden: "Oberstes Ziel ist die Erhaltung des Gartenlandcharakters der Stadt Haan", so das Sprecherteam Ursula Esser, Michael Hoog, Brunhild Kurz und Helmut Weber.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: "Beschluss ist nur Augenwischerei"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.