| 12.47 Uhr

Haan
Brand in Fischfachgeschäft

Haan: Brand in Fischfachgeschäft
Zu dem Brand eines Fischgeschäfts musste am Montag die Feuerwehr ausrücken. FOTO: Feuerwehr
Haan. Bei einem Brand in einem Fischgeschäft am Neuen Markt hat am Montagmorgen ein Angestellter leichte Brandverletzungen erlitten. Laut Feuerwehr war eine Fritteuse in Brand geraten.

Die Flammen hatten sich bis zum Eintreffen des ersten Fahrzeugs vier Minuten später bereits ausgebreitet. Das Geschäft wurde stark beschädigt. Zur Erstversorgung wurde der 42-Jährige, der die Fritteuse gereinigt und neu befüllt hatte, in ein Krankenhaus gebracht.

Während der Löscharbeiten wurden von der Polizei Teile des Neuen Marktes und der Dieker Straße für den Verkehr gesperrt, Fahrzeuge umgeleitet. Für Feuerwehr und Polizei war der Brandeinsatz gegen 11.30 Uhr beendet. Die Haaner Wehr war mit 20 Einsatzkräften, die Polizei mit fünf Einsatzwagenbesatzungen vor Ort.

Ermittlungen der Polizei zufolge war das Feuer fahrlässig verursacht worden, weil nach den Reinigungsarbeiten Wasserrückstände in der Fritteuse zurückgeblieben waren. Als die Fritteuse dann neu angeheizt wurde, kam es zu explosionsartigen Entzündung des frisch eingefüllten Fetts. Die Höhe des Schadens ist noch unklar.

(ots)