| 00.00 Uhr

Haan
Bürger- und Verkehrsverein freut sich über viele neue Mitglieder

Haan. Frischer Wind im Vereinsleben und ein Rekordzuwachs neuer Mitglieder prägten das Jahr 2015 für den Bürger- und Verkehrsverein (BVV) Gruiten. Dazu gab der Vereinsvorsitzende Wolfgang Stötzner bei der Mitgliederversammlung im Gruitener Evangelischen Gemeindezentrum das neue Vereinsmotto bekannt: "Einfach, Schnell, Sichtbar. Am BVV kommt man nicht vorbei". Von Gundel Seibel

So konnten im vorigen Jahr 23 neue Mitglieder (gesamt 267) registriert werden. "Nächstes Jahr werden wir uns im renovierten Bürgersaal treffen können", versprach der Vorsitzende. Mit der Homepage www.bvv-gruiten.de habe man sich modern aufgestellt. Die im Jahr 2015 vom Verein eingeleiteten Aktionen zur Willkommenskultur für die zu erwartenden Flüchtlinge prägten zudem das BVV-Vereinsleben und sorgten für viele neue Mitglieder. Mit Frauke Heiden-Ziegert im erweiterten Vorstand konnte eine Organisationsfachfrau gewonnen werden, die Gruitens große Hilfsbereitschaft für die Flüchtlinge vorbildlich organisiert und begleitet. Nach dem BVV-Aufruf und mehreren Informationsveranstaltungen konnte der Verein 136 Ehrenamtler gewinnen, die sich auf verschiedene Weise für die Flüchtlinge einsetzen wollen.

Inzwischen stehen für sechs Flüchtlingsfamilien und vier Einzelpersonen, die im teilrenovierten Rockwell-Gebäude eingezogen sind, insgesamt 56 BVV-Mitglieder zur Verfügung. Diese wurden in Absprache mit Caritas und der Stadt mit deutlich sichtbaren Identifikations-Ausweisen ausgestattet. Im Laufe des Jahres werden im Rockwell-Gebäude 250 bis 300 Personen erwartet. "Die Bewohner des Übergangsheims am Neandertalweg sind in dieser Woche ausgezogen und in einer Haaner Wohngemeinschaft untergekommen", sagte Frauke Heiden-Ziegert. Unterstützt wird sie in ihrer ehrenamtlichen Arbeit in diesen Wochen von dem Praktikanten Gero Büskens. Der Gruitener studiert Ethnologie in Frankfurt und begleitet die Vereinsarbeit des BVV zur Flüchtlingsaufnahme und -integration mit großem Interesse.

Aber auch vereinsintern musste der Vorstand aktiv werden. Kassiererin Marlis Rudersdorf wurde nach 35-jähriger Vorstandsarbeit auf eigenen Wunsch verabschiedet. Ihr Nachfolger wurde Arnold Leister. Für ihre vorbildliche Vereinsarbeit wurde das "Urgestein" (so Stötzner) Marlis Rudersdorf einstimmig zur Ehrenvorsitzenden gewählt. Ein weiteres Vereinsnovum kündigte Stötzner an: Die "Gruitener Gespräche" sollen viermal im Jahr stattfinden. Der "Stammtisch" wird im griechischen Restaurant Mylos abgehalten. Zum ersten Termin am 18. April wurde Beigeordneter Engin Alparslan eingeladen, um aus erster Hand über Umbaupläne am Bahnhof Gruiten sowie am Rockwell-Gebäude zu berichten. Nach der jetzt genehmigten BVV-Vereins-Satzungsänderung dürfen künftig auch Bürger beitreten, die nicht in Gruiten wohnen.

Die Jahresfahrt des Bürger- und Verkehrsverein Gruiten führt vom 29.5. bis 3.6. nach Schwarzburg. Die erste Tagesfahrt geht nach Düsseldorf: Am 24. April werden die neuen U-Bahn-Stationen besichtigt. Mit der Teilnahme am "Pfingstrausch" nehmen die Gruitener erstmals an einer Haaner Veranstaltung teil.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Bürger- und Verkehrsverein freut sich über viele neue Mitglieder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.