| 00.00 Uhr

Haan-Gruiten
Bürgersaal Gruiten ist endlich fertig

Haan-Gruiten: Bürgersaal Gruiten ist endlich fertig
Dieter Schauf, Nadja Bienieck und Norbert Julius vom Vorstand des Trägervereins Gruitener Bürgersaal. FOTO: Staschik
Haan-Gruiten. Der sanierte alte Pfarrsaal von St. Nikolaus wird am Freitag, 7. Oktober, mit einer Feierstunde eingeweiht. Von Gundel Seibel

Der Bürgersaal in Gruiten steht kurz vor seiner Vollendung, die Gruitener fiebern der Eröffnung entgegen. Die Handwerker legen den letzten fachmännischen Schliff an, damit am 7. Oktober in einer Feierstunde der Saal seiner Bestimmung übergeben werden kann. Der erste Blick in den fast fertigen Saal überwältigt: Nach der Öffnung der seitlichen Wand geben raumhohe Türelemente den Blick frei auf die Düssel, die unmittelbar hinter dem früheren Pfarrsaal vorbei gluckert. Der neue Saal ist modern, hell, einladend. Die Bürgerstiftung Haan-Gruiten wollte aktiv teilhaben an diesem Mammut-Bauprojekt und hat sich Praktisches einfallen lassen. Eine riesengroße Leinwand und einen Beamer im Wert von 5000 Euro haben sie gespendet. "Damit jeder Mieter und jeder Verein die technischen Voraussetzungen für optimale Präsentationen vorfindet", sagen Dieter Schauf und Norbert Julius vom Vorstand übereinstimmend.

Der Trägerverein Gruitener Bürgersaal, der sich im Jahr 2012 gründete und jetzt 63 Mitglieder zählt, hat die spannende Bauphase hautnah erlebt und mitgetragen. Nadja Bienieck vom Vereinsvorstand erklärte bei der Besichtigung, dass die Baukosten brutto mehr als 500.000 Euro betragen werden.

Ursprünglich war von 480.000 bis 500.000 Euro die Rede gewesen. Allein die Baukosten seien in den vier Jahren bereits um sieben Prozent gestiegen. Das notwendig gewordene Schallschutz-Gutachten, das Ende 2013 erstellt werden musste, hat zusätzlich Geld gekostet. Unverändert ist der Zuschuss der Stadt Haan in Höhe von 436.000 Euro.

Dank zahlreicher großzügiger Spenden ist der Verein dennoch zuversichtlich, dass die Kosten in den Griff zu bekommen sind. Das Einrichtungshaus Ostermann hat zum Beispiel eine Privatspende geleistet und mit Sonderpreisen für Möbel gesorgt. 150 bis 200 Euro plus Nebenkosten (etwa 80 bis 100 Euro) werden Mieter für den Bürgersaal in Zukunft bezahlen müssen. Die Preise schwanken, weil zugesagt wurde, dass ehemalige Mieter des früheren Bürgersaals Vorzugspreise zahlen.

Die ersten Buchungen für die kommenden Monate liegen dem Trägerverein bereits vor, unter anderem vom Männergesangverein Gruiten, der Arbeiterwohlfahrt, einem Laienspieltheater sowie Tanzveranstaltungen. "Wir stellen uns vor, dass Firmen hier Seminare abhalten oder Privatpersonen ihre Feiern", sagt Nadja Bienieck.

"Wir brauchen rund 100 Veranstaltungen im Jahr", überschlägt Vorsitzender Patrick Kampmann die fixen Kosten. Für jede Art von Veranstaltung könne der Saal individuell bestuhlt werden. Auch für zusätzliche Parkplätze habe die Stadt gesorgt. Der große Parkplatz am Eingang zur Grube 7 stehe auch zur Verfügung. "Wer den ganzen Abend getanzt hat, kann auch die paar Schritte zum Parkplatz laufen", sagt Nadja Bienieck verschmitzt. Allerdings müsse wegen des Anwohnerschutzes eine jede Veranstaltung um 22 Uhr enden, schränken die Verantwortlichen ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan-Gruiten: Bürgersaal Gruiten ist endlich fertig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.