| 00.00 Uhr

Haan
Bürgerstiftung braucht dringend Spenden

Haan. Durch die Niedrigzinsphase sind die Einnahmen aus dem Stiftungskapital der Bürgerstiftung drastisch gesunken. Zeitgleich nehmen Anfragen von Privatpersonen, Vereinen oder Institutionen auf finanzielle Zuschüsse aber stetig zu. Von Daniele Funke

Es ist die junge Frau, auf die die Bürgerstiftung durch das Sozialamt aufmerksam gemacht wird: Ihr Freund wirft sie samt Kind aus der gemeinsamen Wohnung, sie findet vorübergehend Unterschlupf bei einer Freundin, aber finanzielles Leistungen stehen ihr erst Ende des Monats zu. Die Bürgerstiftung überweist der jungen Frau schnell und unbürokratisch 200 Euro, damit sie sich und ihr Kind fürs Erste versorgen kann. Es sind die drei Geschwister, deren Eltern kein Geld für einen Schwimmkursus in den Ferien aufbringen können. Die Bürgerstiftung ermöglicht die Teilnahme. Zwei von vielen Beispielen, die zeigen, wie wichtig die Unterstützung durch die Bürgerstiftung in Haan ist.

"Die Anfragen nehmen stetig zu, was auch daran liegt, dass den sozialen Einrichtungen wie SKFM oder Caritas die Zuschüsse gekürzt werden und sie somit auf unsere Unterstützung angewiesen sind. Für immer mehr alte Menschen sind wir oft die letzte finanzielle Rettung, etwa wenn die Mietnebenkosten so stark gestiegen sind, dass die Senioren sie mit ihrer kleinen Rente einfach nicht mehr begleichen können", erklärt Dieter Schauf vom Vorstand der Bürgerstiftung für Haan und Gruiten. Bislang beliefen sich die Zinserträge jährlich auf rund 30.000 Euro, in diesem Jahr werden es gerade mal 10.000 Euro sein. "Das liegt natürlich an der andauernden Niedrigzinsphase. Wir verwenden ausschließlich die Zinserträge plus Spenden. Das Stiftungskapital wird ja nicht angerührt", betont Schauf. Schnelle Hilfe sollen jetzt rund 30 Spendendosen bringen, die in Haan verteilt aufgestellt werden: Internist Dr. Alexander Waida hat bereits eine, die Zahnarztpraxis von Dr. Lutz Gonsior und auch Mercedes Jüntgen unterstützen die Spendensammelaktion. "Wir würden uns ungemein freuen, wenn sich Einzelhändler, Ärzte, Apotheken und andere bei uns melden, die bereits sind, eine der Dosen bei sich zu platzieren", betont Dieter Schauf. Und Vorstandsmitglied Norbert Julius ergänzt. "Es sind die Münzen, die in den Dosen landen, aber eine Masse von kleinen Beträgen kann ebenfalls eine ganze Menge bewirken." Zusätzlich steht ein gläserner Spendenkasten für Feierlichkeiten zur Verfügung, der zum Beispiel zu einem Jubiläum oder einer silbernen Hochzeit aufgestellt werden kann, ganz nach dem Motto "Spenden statt Geschenke".

Nach wie vor unterstützt die Sparkasse Haan großzügig die Bürgerstiftung. Das Geldinstitut verdoppelt Stiftungsbeträge von Privatpersonen zwischen 2500 und 5000 Euro. Mittlerweile beträgt das Stiftungskapital rund 650.000 Euro, aus den Erträgen werden nicht nur soziale Notfälle unterstützt, sondern auch nachhaltige Projekte in Schulen oder aus dem Naturschutz-Bereich, berichtet Dieter Schauf. Aktuell gibt es Anfragen, ob ein Schwalbenhotel bezuschusst werden kann. Und an der Düssel soll eine Kneippanlage entstehen, auch dafür fehlt es noch an Finanzmitteln. "Es wäre wirklich toll, wenn viele Bürger ein wenig spenden würden, denn jeder einzelne Euro ist wichtig und zählt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Bürgerstiftung braucht dringend Spenden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.