| 00.00 Uhr

Haan
Caritas lädt zu Themenabend "Fluchtpunkt Afrika" ein

Haan. Wissenschaftlerin Lüdeke erläutert die Problematik.

Die Caritas-Flüchtlingshilfe veranstaltet einen Themenabend im Forum der katholischen Kirchen, Breidenhofer Straße 1, rund um Fluchtursachen und Folgen. Er findet statt am Dienstag, 21. November, ab 19 Uhr.

Oft würden die Länder des afrikanischen Kontinents in einem Atemzug genannt und die Vielzahl der Völker und länderspezifischen Gegebenheiten auch in der Flüchtlingsthematik außen vor gelassen, beschreibt der Caritasverband für den Kreis Mettmann die Situation. "Um überhaupt eine Ahnung davon zu bekommen, was Menschen aus unterschiedlichsten afrikanischen Staaten veranlasst, eine lebensgefährliche Flucht auf sich zu nehmen," widme die Caritas-Flüchtlingshilfe Haan ihren nächsten Länderabend diesem Thema unter dem Motto "Fluchtpunkt Afrika".

Durch die Veranstaltung führt die Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlerin Freya Lüdeke. Geplant ist zunächst ein Überblick über Fluchtrouten und die allgemeinen Grundbedingungen. Anschließend soll es um Fluchtgründe, Anerkennungschancen und die Bedeutung einer eventuellen Rückkehr in das Ursprungsland gehen. Dabei sollen anhand von Beispielen die Länder Eritrea, Ghana und Guinea im Mittelpunkt des Vortragsabends stehen.

Gefördert wird der Themenabend mit Mitteln des Förderprogramms "Komm an" des Landes Nordrhein-Westfalen. Weitere Informationen sind bei der Ehrenamtskoordinatorin in der Flüchtlingshilfe der Caritas, Susanne Schad-Curtis, erhältlich unter 0172 6761016 oder susanne.schad-curtis@caritas-mettmann.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Caritas lädt zu Themenabend "Fluchtpunkt Afrika" ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.