| 00.00 Uhr

Haan
Der Start in die Fest-Saison ist gelungen

Haan: Der Start in die Fest-Saison ist gelungen
Die Band "Jens and Friends" begeisterte gestern Abend beim Friedrichstraßenfest in Haan. FOTO: Köhlen
Haan. Die kalten Wochen und das schaurige April-Wetter waren kaum Anreiz, sich im Freien aufzuhalten. Das änderte der letzte April-Tag gänzlich: Das sonnige, frühlingshafte Wetter ließ die Menschen in die Natur strömen und die Zeit unter der warmen Sonne genießen. Von der guten Stimmung profitierte auch das Friedrichstraßenfest. Von Nicole Kuska

Eine angenehm warme Brise lässt weiße Blütenblätter in der Luft über den Trödelmarktständen tanzen. Die Sonne hat schon am Mittag viele Besucher in die Haaner Innenstadt gelockt. Bürgermeisterin Bettina Warnecke begrüßt die Besucher: "Ich freue mich, dass auch in diesem Jahr wieder viele Leute Interesse an dem Fest haben. Hiermit ist das Friedrichstraßenfest eröffnet", sagt sie. Die Besucher klatschen.

Zum neunten Mal hat die Inhaberin der Friedrichstuben bei Sofie, Sofia Papapetrou, das jährliche Straßenfest organisiert. Wegen des heutigen Maifeiertages wird zwei Tage lang Unterhaltung für Jung und Alt geboten. Ein Trödelmarkt und Kinderschminken gab's gestern zum Auftakt. Später griff die Band "Jens and friends" zu den Instrumenten. Abends tanzten die Besucher - in der Gaststube - in den Mai. Heute wird um 12 Uhr der traditionelle Maibaum aufgestellt und es gibt viel Tanz und Musik von der Sambagruppe der Musikschule "Gallos e Galinhas", Majas Bewegungszentrum und dem HTV zu sehen. Auch die Radtour der Werbegemeinschaft "Wir für Haan" beginnt heute und ist gekoppelt mit einer Tombola. "Die Tombola habe ich gemeinsam mit der Werbegemeinschaft gemacht. Der Erlös geht es die Freiwillige junge Feuerwehr, den CJVM und an das Rote Kreuz Haan", erklärt Sofia Papapetrou.

In diesem Jahr begann das Fest bereits am Mittag mit einem Trödelmarkt: "Da heute ein Sonntag ist, konnte die Straße erstmalig ganztägig gesperrt werden. Da es in der Haaner Innenstadt ja nur den jährlichen Adventströdelmarkt gibt, habe ich mir überlegt, einen Familien- und Kindertrödelmarkt zu planen", erzählt Papapetrou. Es haben sich mehr Trödler gemeldet, als gedacht: "Ich habe ja nur einen bestimmten Platz zur Verfügung. Insgesamt sind es jetzt 22 Stände, aber einigen Leuten musste ich absagen", so Sofia Papapetrou. Ob das Friedrichstraßenfest von nun an regelmäßig bereits am Mittag beginnen wird, ist allerdings noch unklar: "Wenn es gut läuft und von den Leuten gut angenommen wird, dann werden wir es vermutlich beibehalten.

Jens Kuck verkauft Spielzeug seines Nachwuchses auf dem Trödelmarkt: "Die Kinder sind jetzt schon groß und deshalb verkaufen wir die Sachen, um Platz zu schaffen. Ich verkaufe zum ersten mal Dinge auf einem Trödelmarkt. Es läuft sehr gut", so Kuck. Schon beim Aufbau des Standes hätten Besucher etwas gekauft. Besonders gefällt ihm die Atmosphäre: "Es ist wirklich schön hier und die Jahreszeit ist auch super." Besucher Alfons Wyshusek ist zum Friedrichstraßenfest gekommen: "Es ist so schönes Wetter und ich wollte mir mal die Sachen hier in Haan ansehen. Der Trödelmarkt gefällt mir gut." Stephanie Witt möchte heute in den Mai tanzen: "Ich freue mich schon auf die Liveband und das Wetter ist auch super. Gleich werde ich mir Popcorn und eine Bratwurst kaufen", sagt sie.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Der Start in die Fest-Saison ist gelungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.