| 00.00 Uhr

Haan
Der vierte Bauabschitt der B 228 führt zu neuen Engpässen

Haan. Straßen NRW will ab Dienstag, dem 19. April, die Arbeiten innerhalb des vierten und letzten Bauabschnittes an der B 228 von der südlichen Fahrbahnhälfte auf die nördliche verlagern. Die Verkehrsführung im Bereich der Baustelle bleibt bestehen.

Von der Einmündung Schillerstraße bis zur Jägerstraße wird der Verkehr einspurig in Fahrtrichtung Hilden geführt. Die Einmündungen zur Luisenstraße und zur Jägerstraße werden voll gesperrt, die Einmündung Stöcken wird für den Anliegerverkehr offen gehalten. Die bisher gesperrten Zu - und Ausfahrten an der Kölner Straße und der Breidenhofer Straße werden zum Teil geöffnet.

So wird die Einfahrt in die Kölner Straße von der B228 aus ab Dienstag frei gegeben, die Ausfahrt aus der Kölner Straße in die Bundesstraße ist weiterhin gesperrt. Die Breidenhofer Straße kann von der B 228 aus angefahren werden, und auch die Gegenrichtung wird geöffnet. Allerdings kann die Ausfahrt aus der Breidenhofer Straße in die B228 nur in Fahrtrichtung Hilden erfolgen. Die sonstige Umleitungsbeschilderung wird nicht geändert.

(ilpl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Der vierte Bauabschitt der B 228 führt zu neuen Engpässen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.