| 00.00 Uhr

Haan
Ehrenamtsbörse auf Erfolgkurs

Haan: Ehrenamtsbörse auf Erfolgkurs
Das "Goldene Telefon" im Awo-Treff für Alt und Jung an der Breidenhofer Straße ist unter der Rufnummer 02129 2550 erreichbar. Unser Bild entstand im Frühsommer bei der Vorstellung der Börse. Mit dabei (von links): Ingrid Obermann, Gisela Butz, Gabi Bongard, Dieter Smolka, Rüdiger Daniel, Margit Thomas, Marlene Altmann und Jochen Sack. FOTO: Ralph Matzerath
Haan. Nach drei Monaten ziehen die Initiatoren des "Goldenen Telefons" eine positive erste Zwischenbilanz. Von Gundel Seibel

Wenn Bürger Menschen helfen wollen und sollen, dann ist Vernetzung das A und O. Denn nur wer weiß, welche Hilfe wo am dringendsten benötigt wird, kann auch wirklich effektiv helfen. Das Goldene Telefon mit der Nummer 02129 2550 kann also anrufen, wer Hilfe braucht und wer sie anbietet. Seit Juni dieses Jahres sitzt an jedem Dienstag von 11 bis 12 und an jedem ersten Mittwoch im Monat von 19 bis 20 Uhr bei der Arbeiterwohlfahrt in Haan eine/r von acht Ehrenamtlern am Telefon.

Erste Erfahrensberichte konnten diese Gesprächspartner jetzt präsentieren. "0 bis 6 Anrufe pro Termin habe ich bisher registrieren können", sagt Gabi Bongard vom Verein der Behinderten und Nichtbehinderten. Und Behindertenbeauftragter Dieter Smolka fügt hinzu: "Wir erfahren im Kontakt mit hilfebedürftigen Menschen von Problemen, die wir vorher nicht kannten". "So denken wir gerade über einen Lieferservice im Auftrag der Tafel an solche Menschen nach, die nicht mehr ohne Hilfe aus dem Haus kommen. Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) will uns dabei unterstützen", fügt er hinzu. Er ermuntert schwer behinderte Menschen mit den entsprechenden Berechtigungsscheinen, sich diesbezüglich mit dem Goldenen Telefon in Verbindung zu setzen. Für einen Obolus von 1 Euro können die Lebensmittel zugestellt werden.

"Kleine Vermittlungserfolge tun gut" sagt Rüdiger Daniel. So verweist er auf die erfolgreiche Fahrrad-Reparatur-Aktion. Dabei haben Haaner ihre Fahrräder für Flüchtlinge zur Verfügung gestellt und andere haben sie dann fahrtüchtig gemacht. Andere "Telefon-Beantworter" konnten Nachhilfe-Lehrer für Mathe und Deutsch, die Flüchtlinge unterrichten wollen, an die Caritas vermitteln. Ute Melchior-Giovannini vom Seniorennetzwerk "Wir sind Haan" ist es wichtig, dass die Ehrenamtler voneinander wissen und so ihre Unterstützung-Angebote gebündelt werden können. Ein Erfahrungsaustausch der Mitglieder der Ehrenamtsbörse findet regelmäßig in den Räumen der Awo an der Breidenhofer Straße statt.

Alle acht Aktiven sind zufrieden mit der Resonanz. Viel versprechend war die erste Vorstellung auf dem Haaner Sommer. Damals steckte der Sand voller Goldener Telefone und die Neugierde der Haaner war geweckt. Jochen Sack - einer der Ehrenamtler am Telefon - berichtet von Reaktionen auf den Goldenes Telefon-Flyer. "Hast du so ein Telefon schon einmal gesehen?" hatte er ein Kind gefragt. "Ja, bei meiner Oma", war die Antwort, obwohl wahrscheinlich nicht mehr viele Haaner Großeltern Telefone mit Wählscheiben haben. Der Wiedererkennungswert des alten Telefondesigns auf dem Flyer spielt aber inzwischen schon eine große Rolle.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Ehrenamtsbörse auf Erfolgkurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.