| 00.00 Uhr

Haan
Ein Räuber nach Überfall in Gruiten gefasst

Haan: Ein Räuber nach Überfall in Gruiten gefasst
Die Lottoecke an der Bahnstraße ist überfallen worden. FOTO: Schüller
Haan. Zwei Männer haben gestern Mittag die Inhaberin des Lottogeschäfts an der Bahnstraße bedroht.

Zwei offenbar mit Messern bewaffnete Männer haben gestern um 13.15 Uhr versucht, das Lottogeschäft an der Bahnstraße in Gruiten zu überfallen. Sie hatten laut Polizei "Hieb-und Stichwaffen" dabei, wozu auch Schwerter, Äxte und ähnliches zählen könnten.

Nach Angaben der Polizei blieb es bei dem Versuch. Die beiden bedrohten ersten Angaben zufolge die Kioskbesitzerin und forderten die Herausgabe von Geld - flüchteten aber ohne Beute. Denn die Kioskbesitzerin habe sich von den Tätern nicht einschüchtern lassen und angegeben, kein Geld in der Kasse zu haben. Daraufhin flüchteten die Männer. Einer von ihnen konnte festgenommen werden. Es soll sich um einen jungen Mann Mitte 20 handeln.

Er blieb über Nacht in Gewahrsam. Der zweite Räuber konnte entkommen, weswegen die Polizei mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften - unter anderem mit einem Hubschrauber und Diensthunden - im Einsatz war. Der Hubschrauber kreiste eine Stunde lang über Haan, dann drehte er ab. Bis Redaktionsschluss war der Täter noch nicht gefasst, die Fahndungsmaßnahmen der Polizei dauerten an.

(gök)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Ein Räuber nach Überfall in Gruiten gefasst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.