| 00.00 Uhr

Haan
Endlich sprudeln wieder die Brunnen

Impressionen vom Brunnenfest in Haan 2015
Impressionen vom Brunnenfest in Haan 2015 FOTO: Staschik, Olaf
Haan. Das Brunnenfest sorgte am Sonntag mit Aktionen und verkaufsoffenen Geschäften für Frühlingsgefühle in der City. Von Gundel Seibel

Brunnenfest in Haan - das bot für die Haaner gestern einen Sonntagnachmittag mit Sonne und Jahrmarkt-Ambiente. In Scharen strömten die Besucher auf den Neuen Markt. Buden und Verkaufsstände luden zum Schauen und Stöbern ein. Am verkaufsoffenen Sonntag boten die Geschäfte genügend Zeit, um in Ruhe einzukaufen. Die Stühle der Straßencafés ware restlos belegt.

Seit 17 Jahren wird das Brunnenfest gefeiert - seit der Künstler Wolfgang Niederhagen "seinen" Brunnen für die Haaner schuf. Und tatsächlich ist es so, dass die Menschen aufatmen, wenn das Wasser wieder fließt. Das Hochgefühl wird noch gesteigert, wenn der Bauhof die Blumenkübel mit Narzissen und Stiefmütterchen bepflanzt.

Offiziell eröffnet wurde das Brunnenfest am Sonntag um 11 Uhr von Michael Heinze, Vorsitzender des Vereins "Kunst in der Stadt Haan", der für die Organisation dieses Festes verantwortlich ist. Mit ihm erschienen auf der Bühne die Vorstandsmitglieder Peter Püschel und Nienke Lohhoff mit dem drei Monate alten Söhnchen Sebastian. Und natürlich durfte auch Bürgermeister Knut vom Bovert beim ersten Straßenfest eines jeden Jahres nicht fehlen. Ein absolutes "Muss" beim Brunnenfest sind aber auch die Trommler der Musikschule mit ihrem neuen Vortrommler Martin Hesselbach. Die mussten den Zuschauern gehörig einheizen, denn am Vormittag war es noch empfindlich kalt. Michael Heinze betonte, dass das Brunnenfestes ausschließlich privat organisiert werde.

Auch die Haaner Geschäftsleute rund um den Neuen Markt kamen auf ihre Kosten. "Wir haben bei verkaufsoffenen Sonntagen immer volles Haus", sagte Verkäuferin Stefanie Harnisch von der Parfümerie Becker. Apotheker Willi Lehwald bediente die Kunden persönlich, weil das für ihn als Partner des Einzelhandels "Ehrensache" sei. Andere Apotheken in der Nachbarschaft hatten geschlossen. Aber auch bei den Filialisten herrschte reges Treiben. Frank Richter, Chef von "Kopfarbeit - der Friseur", bereitete mit einer außergewöhnlichen Aktion das "Haaner Gesicht" vor: Fünf vorher nominierte Frauen zwischen 22 und 60 Jahren erhielten bei ihm einen neuen Haarschnitt und wurden von der Parfümerie Becker geschminkt. Die Haaner wählen die Gewinnerin, der Preise im Wert von 1000 Euro winken. Insgesamt neun Nachbargeschäfte von "Kopfarbeit" waren an der Aktion beteiligt.

Auch bei den Verkaufsständen herrschte einladende Vielfalt. Die Besucher konnten Köstlichkeiten der Witzheldener Bauernkäserei probieren und am Rotweinstand einen Probeschluck nehmen. Für die Kinder gab's Popcorn, Eis und Süßes. Auch wohlbekannte Wochenmarkt-Beschicker waren anwesend. Das genossen die Haaner sichtlich, so wie zum Beispiel Rosi Kalthoff, die es sich in der Nachmittagssonne gemütlich gemacht hatte. Für sie ist das Brunnenfest Pflicht: "Zur Saisoneröffnung müssen wir unbedingt dabei sein." Dazu Klaus Hendrichs: "Wenn die Innenstadt voll ist, fühlen wir uns magisch angezogen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Endlich sprudeln wieder die Brunnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.