| 12.28 Uhr

Haan
Fehlalarm unterbricht Trauung

Haan. Es fehlte nicht mehr viel, und das Ja-Wort wäre bereits gesprochen gewesen. Doch dann ertönte am Samstag, 3. September, um 14.20 Uhr im Haaner Rathaus an der Kaiserstraße der Feueralarm: Die automatische Brandmeldeanlage hatte ausgelöst. Der Standesbeamte die Trauung ab, die Hochzeitsgesellschaft musste den historischen Sitzungssaal verlassen und ins Freie gehen. Von Alexandra Rüttgen

Die alarmierte Feuerwehr Haan stellte fest, dass ein Rauchmelder im Untergeschoss ausgelöst hatte. Der Grund dafür fand sich schnell: Neben dem Gebäude hatten Bauarbeiter mit einem Trennschleifer Pflastersteine geschnitten. Der dabei entstandene Staub war durch ein auf Kipp stehendes Fenster ins Gebäudeinnere gezogen und hatte daraufhin den Rauchmelder ausgelöst.

Das Brautpaar nahm es mit Humor und gab sich dann mit etwas Verspätung das Ja-Wort. Und so unvergesslich eine Hochzeit ohnehin ist - dieser Hochzeitstag dürfte noch "unvergesslicher" bleiben.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Fehlalarm unterbricht Trauung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.