| 00.00 Uhr

Haan
Feuerwehr braucht mehr Nachwuchs

Haan. Die Zahl der Feuerwehrleute ist in den vergangenen Jahren nur leicht gestiegen. Könnte eine Feuerwehrschule für den Kreis helfen? Von Alexandra Rüttgen

Die Stadt Haan hat ein grundsätzliches Interesse daran, sich an der Einrichtung einer Feuerwehrschule für den Kreis Mettmann zu beteiligen. Einen entsprechenden einstimmigen Beschluss fasste der Ausschuss für Feuerschutz. Erst auf Antrag der Wählergemeinschaft Lebenswertes Haan war über den Punkt öffentlich diskutiert worden.

Die Kosten für eine solche Schule, an der sich möglichst viele Städte des Kreises Mettmann beteiligen müssten, stehen in der Höhe noch nicht fest. Klar ist aber, dass sie der Feuerwehr der Stadt Haan viele Vorteile bieten würde. Das berichtete Feuerwehrchef Carsten Schlipköter. Denn bislang müssen Haaner Feuerwehrleute stets zu Schulungen in andere Städte wie Düsseldorf, Duisburg, Solingen oder Wuppertal geschickt werden.

Dort aber lernen sie teilweise für Haan nicht relevante Inhalte - wie zum Beispiel in Duisburg Schiffsbrandbekämpfung oder in Düsseldorf Verhalten beim U-Bahn-Brand. Außerdem stehen Haan nur Restplätze zur Verfügung. Die Folge: Nicht immer sind Kapazitäten frei, erforderliche Lehrgänge müssen verschoben werden. Das Thema "Feuerwehrschule" soll nun im Hauptausschuss am 13. September vertieft werden.

Ein weiteres Thema der Sitzung war die Mannstärke der Feuerwehr. Die Personalsituation sei im Vergleich mit anderen Städten ähnlicher Größe in NRW "sehr schlecht", stellte WLH-Fraktionschefin Meike Lukat in einer Anfrage fest. So zähle Haan 33 haupt- und 74 ehrenamtlich tätige Feuerwehrleute. In anderen Städten werde der Brandschutz ausschließlich mit freiwilligen Kräften geleistet. Etwa in Leichlingen mit 148 oder in Korschenbroich mit 201 Ehrenamtlern. Die WLH wollte nun unter anderem wissen, wie sich die Mitarbeiterzahlen in Haan zwischen 2013 und heute entwickelt haben. Dieser Zeitraum ist besonders interessant, da vor dem Neubau der Feuerwache damit argumentiert wurde, der unattraktive Altbau erschwere das Anwerben neuer Einsatzkräfte.

Tatsächlich hat sich die Zahl der Ehrenamtler von 68 im Jahr 2014 zu 69 im laufenden Jahr kaum geändert, so die Antwort der Verwaltung. Die Zahl der Hauptamtler ist von 40 auf 45 gestiegen. Die Anwerbung neuer Kräfte sei nach wie vor schwierig, sagte Feuerwehrchef Carsten Schlipköter. Die Maßnahmen zur Mitgliedergewinnung würden nahezu ausschließlich durch ehrenamtliche Kräfte umgesetzt. Besonderer Bedeutung komme in diesem Zusammenhang der Jugendfeuerwehr zu, denn: "In Haan kommen selten Erwachsene aus eigenem Interesse zur Feuerwehr." Die Mitgliederzahl der Jugendfeuerwehr ist von 2014 auf 2016 von 20 auf 28 gestiegen. Letztlich sieht Schlipköter keine Erklärung für die unterdurchschnittlichen Zahlen der Haaner Feuerwehr: "Ich kann nicht begründen, warum sich mehr Mitglieder in den Feuerwehren der einen Städte engagieren und in den anderen weniger."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Feuerwehr braucht mehr Nachwuchs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.