| 00.00 Uhr

Haan
Flüchtlinge in Praktika vermittelt

Haan. Der Arbeitskreis "Arbeitsmarkt Integration für Flüchtlinge" hat sich zur Aufgabe gemacht, die Flüchtlinge für den Arbeitsmarkt "fit" zu machen. Seit Januar treffen sich Ehrenamtler, der von der Stadt mit dem Betreuungsmanagement beauftragte Fachdienst für Integration und Migration des Caritas-Verbandes für den Kreis Mettmann sowie der Flüchtlingskoordinator Christian Schild und der Wirtschaftsförderer Elmar Jünemann. Gemeinsam mit dem Integration-Point des Kreises Mettmann haben alle das Ziel, die Flüchtlinge in Arbeit zu bringen.

Seit Dezember 2015 unterstützt der Integration Point Mettmann die Vermittlung in Praktika und Arbeit durch gebündelte Bearbeitung der Vermittlungswünsche. Das Gesetz zur Arbeitsförderung ermöglicht auch Flüchtlingen ohne Anerkennung, ein sechswöchiges unentgeltliches berufsorientiertes Praktikum bei Arbeitgebern zu absolvieren.

Mit Hilfe vieler Ehrenamtlicher, der Caritas und der Bürgerstiftung für Haan und Gruiten ist es dem Arbeitskreis gelungen, 14 Flüchtlinge in Unternehmen in Praktika zu vermitteln. Dies wäre nicht möglich gewesen, ohne die große Unterstützung vieler Haaner Firmen

Und nicht nur Praktika konnten vermittelt werden: Drei Flüchtlinge haben seit dem Frühjahr einen Arbeitsplatz bekommen und sieben warten auf die Arbeitserlaubnis zur Festanstellung. Das Gebäudereinigungs-Unternehmen Raddatz, die einen Flüchtling schon seit Anfang 2016 in Festanstellung beschäftigt, ist mit dessen Arbeitseinsatz sehr zufrieden.

(-dts)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Flüchtlinge in Praktika vermittelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.