| 00.00 Uhr

Haan/Eu
Gäste aus Eu lernen Partnerstadt kennen

Haan/Eu: Gäste aus Eu lernen Partnerstadt kennen
Wolfgang Stötzner (vorn mit Hut) führte die Gäste durch Gruiten-Dorf. Bürgermeisterin Bettina Warnecke (3.v.l.) und Mitarbeiter aus dem Rathaus begleiteten die Besucher aus Eu. FOTO: Staschik
Haan/Eu. Bei einem Besuch stellten die Partnerschaftskommissionen erste Weichen für das Jubiläum der Städtefreundschaft 2017. Von Gundel Seibel

Zum ersten Mal trafen sich die (neuen) Bürgermeister von Eu und Haan zu einem offiziellen Partnerschaftsbesuch in der Gartenstadt. Auf Anhieb verstanden sich die Stadtoberhäupter Yves Derrien (seit 2014 im Amt) und Dr. Bettina Warnecke (2015 gewählt), nicht zuletzt dank der mehr als respektablen Französisch-Kenntnisse Warneckes. Zusätzlich wurden die Dolmetscherdienste von Isabel Leloup, die aus Eu stammt und seit Jahren in Haan lebt, zurate gezogen.

Für Yves Derrien war es der allererste Besuch in Haan, denn Bürgermeister ist er erst seit etwas mehr als zwei Jahren. Mit ihm gekommen waren Gilbert Deneufve, stellvertretender Bürgermeister, mit Ehefrau Catherine Deneufve, die auch Ratsmitglied ist. Die 2. Stellvertretende Bürgermeisterin, Marie Christine Petit, und ihr Ehemann Jean Pierre Petit sowie das Ratsmitglied Claudine Briffard und ihr Ehemann waren Mitglieder des offiziellen Besuchskomitees.

Die sechsköpfige Delegation wohnte im Hotel Savoy. Die sechsstündige Reise nach Haan hatten sie in einem Kleinbus angetreten. Nach ihrer Ankunft in Haan gab es zur Begrüßung im Rathaus einen Sektempfang. Am späteren Abend folgte eine Einladung der Hobbyköchin und Haaner CDU-Ratsfrau Marlene Altmann, die es sich nicht nehmen ließ, in ihrem Haus für die französischen Gäste ein Sechs-Gänge-Menü zu bereiten. Schließlich habe sie in der Vergangenheit in Eu unendlich viel herzliche Gastfreundschaft genossen, sagt die überzeugte Partnerschafts-Frontfrau und Kulturausschuss-Vorsitzende aus Haan.

Am Samstagvormittag traf die französische Delegation auf Vertreter diverser Haaner Vereine, so zum Beispiel der Musikschule, des Vereins Kunst in der Stadt Haan, des Rockin' Roosters Club. Dies mit Blick auf 2017, wenn das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft groß gefeiert werden soll. Darin sind sich Derrien, Warnecke und viele Haaner Vereine einig. Die spontanen Rückmeldungen auf die Anfragen aus dem Haaner Rathaus lassen darauf schließen.

Los gehen soll es mit einem großen Sportfest mit angeschlossenem Zeltlager im Juni in Eu. Der SSVg 06 Haan hat schon Interesse bekundet. Im August folgt dann ein Musik- und Kulturfest in Haan. Offizielle Kontakte hier wie dort werden selbstverständlich auch stattfinden. Absoluter Mittelpunkt der Jubiläumsveranstaltungen soll die Jugend sein, betonte Bettina Warnecke am Ende des Treffens am Wochenende. "Wir wollen die Jugend von Eu und Haan für die Städte-Partnerschaft begeistern", resümiert sie.

Weitere Programm-Punkte des Besuches waren eine Besichtigung des Betriebshofes mit Einladung an die Gärtner von Eu. Durch das historische Dorf Gruiten führte Wolfgang Stötzner, Vorsitzender des Bürger- und Verkehrsvereins Gruiten. Sein Verein möchte die Kontakte zu Eu intensivieren. Am Samstagabend besuchten die französischen Gäste noch das französische Weinfest im Park Ville d'Eu, wo sie auch den ehemaligen Bürgermeister Knut vom Bovert begrüßen konnten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan/Eu: Gäste aus Eu lernen Partnerstadt kennen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.