| 00.00 Uhr

Haan
Gemeinde stellt Pläne für "Haus an der Kirche" vor

Haan. Zwar ist der Buß-und Bettag seit 1995 kein Feiertag mehr. Aber er ist immer noch ein wichtiger Tag im Festkalender evangelischer Christen und der Haaner Gemeinde und ist ein Tag der Besinnung und Neuorientierung im Leben. Dazu gehört auch das Nachdenken über individuelle und gesellschaftliche Irrtümer wie beispielsweise Intoleranz, Leistungsdruck, Umweltzerstörung oder die Ausgrenzung von Armen und Obdachlosen aus dem gesellschaftlichen Leben. Zum Gottesdienst am Buß- und Bettag lädt die Evangelische Kirchengemeinde Haan für Mittwoch, 22. November, um 19 Uhr in die Evangelische Kirche, Kaiserstraße 44, ein. Den Gottesdienst gestalten Pfarrerin Gabriele Gummel und Prädikantenanwärterin Ulla Stegmaier.

Im Anschluss an den Gottesdienst zum Buß- und Bettag - gegen 20 Uhr - findet in der Evangelischen Kirche die jährliche Gemeindeversammlung statt. Das Presbyterium der Kirchengemeinde plant einen Anbau an das Haus an der Kirche, um dort die Gemeindearbeit künftig zu konzentrieren. Ein Architektenwettbewerb wird stattfinden. Die Gemeinde soll über die Rahmenbedingungen informiert werden und ist eingeladen, Rückfragen, Ideen und Wünsche zu äußern, damit diese als Bedingungen vorab an die Architekten weitergegeben werden können. Darüber hinaus ist Raum für Fragen und Anregungen aller Art. Die Leitung der Gemeindeversammlung hat Pfarrerin Gabriele Gummel als aktuelle Vorsitzende des Presbyteriums.

(-dts)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Gemeinde stellt Pläne für "Haus an der Kirche" vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.