| 00.00 Uhr

Haan
Geschichtsverein würdigt Gruitener Jubiläum

Haan. Das aktuelle Halbjahresprogramm liegt vor. In diesem Jahr wird der Gruitener Bahnhof 175 Jahre alt. Von Alexandra Rüttgen

Was haben "der heilige Doktor von Moskau", die Steyler Missionarinnen und die alte Haaner Straßenbahn gemeinsam? Der Bergische Geschichtsverein wird sie in den kommenden Monaten mit Vorträgen würdigen. Der Verein hat jetzt sein Programm für das laufende Halbjahr veröffentlicht, und es verspricht interessante Einblicke in die Historie der Region. Experten werfen aber auch Schlaglichter auf Ereignisse jenseits der Haaner Stadtgrenzen.

Dazu gehört bereits der erste Vortrag in der Reihe mit dem Titel "Krieg und Frieden in den Ardennen und der Thiérache - eine historische Exkursion durch das belgisch-französische Grenzgebiet". Referent ist der Erkrather Reinhard Gaida, der seine Ausführungen mit Dias unterlegt. Los geht's am Mittwoch, 13. Januar, 19 Uhr, in der Gaststätte "Becherhus", Kaiserstraße 47.

Am Mittwoch, 17. Februar, spricht der Kölner Prälat Helmut Moll über die "Steyler Missionarinnen aus dem St. Josef-Krankenhaus in Haan als Gewaltopfer in der Südsee". Start ist um 19 Uhr in der Gatstätte "Becherhus".

Zu seiner Mitgliederversammlung lädt der Verein für Mittwoch, 9. März, 19 Uhr, ein. Im Anschluss an die Versammlung berichtet der Haaner Paul Zimmermann über "Die Großbaustelle b 228 und die alten Straßenbahnschienen". Der Ort und die Tagesordnung werden noch bekannt gegeben.

Um "Dr. Friedrich Joseph Haass aus Münstereifel - der heilige Doktor von Moskau" dreht sich alles in einem Vortrag von Ferdinand Peter Moog aus Bergisch-Gladbach. Beginn ist am Mittwoch, 13. April, um 19 Uhr im "Becherhus".

Eine Ganztagesfahrt nach Remagen am Rhein mit Führung durch die historische Altstadt und die Apollinariskirche organisiert der Verein für Samstag, 23. April. Informationen bei Lothar Schäfer unter Telefon 02129 3480537 (nachmittags) oder per E-Mail unter lotharschaefer@freenet.de.

175 Jahre Düsseldorf-Elberfelder Eisenbahngesellschaft, das sind auch 175 Jahre Bahnhof Gruiten. Aus Anlass dieses Jubiläums lädt der Geschichtsverein für Mittwoch, 8. Juni, 19 Uhr, ins "Becherhus" zu einem Vortrag über dasselbe Thema ein. Es spricht der Gruitener Gerard Clemens, er ergänzt seinen Vortrag mit Bildern.

Eine Ganztagesfahrt in die Niederlande steht am Samstag, 25. Juni, auf dem Programm. Dann geht es ins Kröller-Müller-Museum in Otterlo, um die Werke von Vincent van Gogh zu würdigen, sowie zu Haus Doorn, dem letzten Wohnsitz von Kaiser Wilhelm II.

www.bgv-haan.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Geschichtsverein würdigt Gruitener Jubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.