| 00.00 Uhr

Haan
Haaner helfen Nepal und laden an ihren Stand beim Bürgerfest ein

Haan: Haaner helfen Nepal und laden an ihren Stand beim Bürgerfest ein
Das "Green Pastures Hospital" in Pokhara/Nepal wird von der Haaner Aktionsgruppe unterstützt. Es blieb unversehrt. FOTO: privat
Haan. Die Haaner Aktionsgemeinschaft "Wasser für Pokhara" sorgt sich sehr um die Erdbeben-Opfer in Nepal: Seit Jahrzehnten sammelt die Gruppe, die der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) angeschlossen ist, Spenden für das Green Pastures Hospital in Pokhara, der zweitgrößten Stadt Nepals, die etwa 200 Kilometer westlich der Hauptstadt Kathmandu liegt. Beim Bürgerfest auf dem Neuen Markt am Sonntag werden die Aktiven mit einem Stand vertreten sein. Sie wollen informieren und weiter um Spenden werben.

"Wir versuchen seit Tagen erfolglos, jemanden in Kathmandu ans Telefon zu bekommen", berichtet Bernhard Paulsen-Hammerschmidt von der Aktionsgemeinschaft. Über Umwege habe er nun erfahren, dass der überwiegende Teil der Infrastruktur in Pokhara noch funktioniere: "In dem von uns unterstützen Hospital bereitet sich das Personal darauf vor, weitere Patienten aus den anderen Krankenhäusern der Stadt zu übernehmen." Am Montag seien Helfer aus dem Hospital aufgebrochen, um im Gorkha-Distrikt, ganz nah am Epizentrum des Bebens vom vergangenen Sonntag medizinische Hilfe zu leisten. "Bei unserem Besuch dort vor eineinhalb Jahren", schreibt Maria Hammerschmidt, die ebenfalls für die Aktionsgemeinschaft aktiv ist, "berichteten uns die Mitarbeiter, dass man mehrere Tage braucht, um die abgelegenen Dörfer der Region zu erreichen - und das war vor dem Erdbeben."

Das DAHW ist dabei, auch in den anderen von dem Erdbeben betroffenen Gebieten mit eigenen Mitarbeitern aus dem benachbarten Indien und mit Partnerorganisationen in Nepal für Hilfe zu sorgen. Auf die Sofort- und Nothilfe für die Erdbebenopfer folgt dann der nachhaltige Wiederaufbau der Infrastruktur des Gesundheitswesens.

Fotos: Erdbeben zerstört Weltkulturerbe FOTO: dpa, bjw

"Wir, die ehrenamtliche Gruppe der Haaner DAHW-AG laden alle ein, unseren Stand zu besuchen", wirbt Maria Hammerschmidt: "Mit dem Genuss einer Waffel, einer Tasse Kaffee, einem Glas Wasser oder Wein und einem Teller Suppe unterstützt man die Nothilfe."

Am Stand gibt es auch Infos zum Spendenkonto der Aktionsgemeinschaft.

Fotos: Erdbeben in Asien: Mount-Everest-Basislager verschüttet FOTO: afp, ras/fk
(gök)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Haaner helfen Nepal und laden an ihren Stand beim Bürgerfest ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.