| 00.00 Uhr

Haan
Haanerin bringt "Bonnie & Clyde" auf die Bühne

Haan. Nichts für schwache Nerven ist die aktuelle Inszenierung des Niederrheintheaters: Mehrfacher Mord, Verfolgung, aber auch die große Liebe sind Thema in dem Theaterstück "Bonnie & Clyde", das am Samstag, 29. Oktober, um 20 Uhr in der Aula des Schulzentrums Walder Straße aufgeführt wird. Gemeinsam mit Michael Koenen als Clyde Barrow spielt die Haaner Schauspielerin Verena Bill die Bonnie Parker in dieser rasanten Story. "Ich will nicht werten.

Eine Liebesgeschichte rechtfertigt nicht das Töten von Menschen. Ich will die psychologische Entwicklung zeigen, wie ein Machtrausch abläuft, wie man sich immer mehr aus Gesetzen und Normen ausklinkt", beschreibt Verena Bill ihre Gedanken zu dem Stück, das sie nach der Biografie der beiden selbst geschrieben und inszeniert hat. Verena Bill studierte an der Ruhr-Universität Bochum Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, Germanistik und Philosophie.

Parallel zum Studium absolvierte sie eine Schauspielausbildung. Mit Michael Koenen hat sie das Niederrheintheater in Brüggen gegründet. Der Eintritt kostet 18 Euro, Vorverkauf 15 Euro. Karten: Stadtbücherei (Neuer Markt 17), Kulturbüro (Rathaus Zimmer 217, Tel. 02129 911 420), www.Neanderticket.de

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Haanerin bringt "Bonnie & Clyde" auf die Bühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.