| 00.00 Uhr

Haan
Hauptausschuss spricht sich für Gesamtschule aus

Haan. Über die Gründung einer Gesamtschule wird schon lange in Haan diskutiert. Nach dem Bildungsausschuss sprach sich gestern Abend auch der Haupt- und Finanzausschuss für die Einführung dieser für Haan neuen Schulform zum Schuljahr 2017/18 aus. Nur FDP und AFD stimmten dagegen. Die FDP hatte beantragt, die Entscheidung für mindestens ein Jahr auszusetzen und viele noch offene Fragen zu klären; der Vorstoß wurde abgelehnt. In die gleiche Richtung zielte ein Bürgerantrag, den drei Realschul-Mütter eingereicht haben, er wurde nicht diskutiert.

Die "Städtische Gesamtschule" wird im Schulzentrum Walder Straße ihren Betrieb aufnehmen. Die Hauptschule Zum Diek und die Emil-Barth-Realschule nehmen dann keine Schüler mehr auf und laufen aus. Im Frühjahr hatten sich die Eltern der Zweit- und Drittklässler mit großer Mehrheit für eine Gesamtschule ausgesprochen. Der formelle Ratsbeschluss steht am 20. September an.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Hauptausschuss spricht sich für Gesamtschule aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.