| 00.00 Uhr

Haan
Hotel Savoy investiert eine Million Euro

Haan: Hotel Savoy investiert eine Million Euro
Savoy-Geschäftsführer Pascal Marquigny in einem der neu gestalteten Zimmer. FOTO: Ralph Matzerath
Haan. Die Zimmer sind geräumiger, die Ausstattung noch moderner - so kann der Vier-Sterne-Standard gehalten werden. Von Eike Hövermann

Die Balkone etwas größer, die Zimmer geräumiger, deren Einrichtung nagelneu - das Hotel Savoy im Herzen der Haaner Innenstadt, Neuer Markt 23, investiert zurzeit rund eine Million Euro in die Modernisierung vieler Bereiche. "Der Anspruch der Gäste steigt", sagt Geschäftsführer Pascal Marquigny. Und so müsse - auch mit Blick auf Düsseldorf und die Umgebung - investiert werden.

Dazu biete man ein "Rundum-sorglos-Paket", verspricht der Chef. Heißt: Tiefgarage, Schwimmbad, Sauna, W-Lan, Fitnessbereich - alles inklusive. Bereits im Juni wurde der neue Fitnessraum eröffnet und zwar "nicht in irgendeinem Kellerraum", sondern mit Blick auf den Schillerpark hinter dem Gebäude. Hierhin gehen auch die Balkone ab, die vergrößert wurden und nun neue Geländer bekommen.

Für den Fitnessbereich war Marquigny extra auf der Fitnessmesse und musste dort lernen, dass gute Geräte auf dem neuesten Stand ihren Preis haben. Für insgesamt 34.000 Euro netto sind diese aber auch internetfähig, können sich, wenn gewünscht, mit Facebook und Twitter verbinden, oder bieten virtuelle Strecken. "Läuft man am Strand von Los Angeles eine Sanddüne hoch, dann reagiert auch das Laufband", und man läuft gefühlt bergauf, erklärt Pascal Marquigny begeistert.

In der komplett erneuerten Sauna kann ab Ende kommender Woche wieder geschwitzt werden. Farbige LEDs sorgen dann für ein besonderes Ambiente. Hier stecken dann rund 16.000 Euro drin. Die größten Investitionen werden laut Geschäftsführer Marquigny allerdings bei der Rundum-Erneuerung der Zimmer, Flure und des Treppenhauses gesteckt.

Knapp über eine Million Euro wird in drei Abschnitten verbaut - der erste soll in der kommenden Woche enden, der letzte im Sommer 2017. Bei rund 80 Prozent der Zimmer kann eine Zwischenwand entfernt werden, wodurch sie großzügiger wirken. Neue, 40 Zoll-Flachbildschirmfernseher sind bereits vorhanden. Mit einer neuen Satelliten-Fernsehanlage reagiert das Hotel auf die Internationalität seiner Gäste - englisches, italienisches, spanisches, aber auch japanisches und chinesisches Fernsehen sind nun empfangbar.

Die alte Einrichtung der Zimmer wird entfernt und die Türen ausgetauscht. "Wir bekommen dann auch ein neues Schließkartensystem", weiß Marquigny. Zu guter Letzt werden alle Räume an eine Klimaanlage angeschlossen. "Wenn man in so einer Situation ist, die Wände sowieso schon offen sind, dann muss man die Gelegenheit nutzen" - und auf diesen Standard aufrüsten, sagt der Geschäftsführer.

Insgesamt hat das Vier-Sterne-Hotel in der Haaner Innenstadt 87 Zimmer und beschäftigt rund 20 Mitarbeiter. Die mittlere Aufenthaltsdauer im "Hotel Savoy" beträgt 1,3 Tage. Das weist darauf hin, dass vor allem Geschäftsreisende das Hotel im Herzen der Innenstadt bevorzugen. Gerne nutzen aber auch Vereine und Gruppen aus Haan die Räume des Hotels für Treffen und Versammlungen. Und die "Farfarello Bar" macht immer wieder mit Live-Musik auf sich aufmerksam und kann auch als Eventlocation genutzt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Hotel Savoy investiert eine Million Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.