| 00.00 Uhr

Haan
Hundezähler besuchten bereits 6000 Haushalte

Haan. Die Zählung der Hunde in Haan wird auch in diesem Jahr noch fortgesetzt. Die Stadt hat Mitarbeiter einer externen Firma damit betraut. Wie die Sprecherin der Stadtverwaltung, Sonja Kunders, auf Nachfrage berichtet, werde die Hundezählung "bis voraussichtlich Ende März dauern". Sie hatte am 1. Dezember vergangenen Jahres begonnen. Die Stadt will damit Steuersündern auf die Spur kommen.

Zurzeit sind zwischen zwei und vier Mitarbeiter des beauftragten Unternehmens rund 20 Stunden an allen Werktagen der Woche unterwegs. Wie Kunders berichtet, sollen "bis jetzt etwa die Hälfte aller geschätzt 12.000 Haushalte besucht worden sein". Ein Abgleich der erfassten Hunde zum Bestand werde jedoch erst nach Abschluss der Aktion erfolgen können. Für Halter, die ihre Hunde nicht gemeldet haben, wird es teuer: "Nacherfasste Hunde werden zur Steuer veranlagt. Zusätzlich ermächtigt die Hundesteuersatzung noch zur Bußgeldfestsetzung beim Halter", teilt Kunders mit.

Viele Hundehalter in Haan kamen dem allerdings bereits zuvor: "Wir haben vermehrte Anmeldungen von Hunden", berichtete Kämmereileiterin Doris Abel bereits Mitte Dezember vergangenen Jahres. Ende 2016, als die Hundezählung beschlossen wurde, waren in Haan 1890 Hunde gemeldet. 2011 waren es 1665, 2002: 1455 und 1996: 1264.

(arue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Hundezähler besuchten bereits 6000 Haushalte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.