| 00.00 Uhr

Haan
In Haan beginnt das Strand-Gefühl

Haan: In Haan beginnt das Strand-Gefühl
Sand zwischen den Zehen. Das fühlt sich nach Ferien an. Morgen wird im Haaner Stadtzentrum wieder ein Sandstrand aufgeschüttet, der sieben Wochen lang Urlaubsgefühle aufkommen lässt. FOTO: Haaner Sommer/Guido Kraut
Haan. Morgen wird auf dem Neuen Markt aus rund 150 Tonnen Sand ein Strand gestaltet, der sieben Wochen Treffpunkt im Häusermeer sein wird. Von Ralf Geraedts

Der Countdown zum Haaner Sommer 2015 läuft. Alle Mitstreiter scharren schon mit den Füßen. Am morgigen Donnerstag rollen Lastzüge auf den Neuen Markt, die rund 150 Tonnen Sand anliefern. Daraus gestalten fleißige Helfer den Sandstrand. Außerdem werden die Zelte für Material und Bühne aufgebaut. Freitag werden dann die Zelte eingerichtet und die Technik wird installiert, damit der 9. Haaner Sommer am Samstag, 20. Juni, rechtzeitig zum Sommerbeginn starten kann. Sieben Wochen lang wird der Strand im Häusermeer wieder zum Treffpunkt für Jung und Alt. Es gibt ein reichhaltiges Programm.

Zum Auftakt am Samstag präsentieren von 15 bis 18 Uhr Tanzformationen verschiedener Haaner Vereine ihr Können. Um 18 Uhr beginnt der traditionelle ökumenische Gottesdienst begleitet vom Gospelchor "Taktvolk". Abends um 20 Uhr rocken dann "The Unknown Faces" die Bühne. Die achtköpfige Band um "Halle Ralle" von der Höh und den Bassisten Klaus Eisner, die sich am vorigen Wochenende beim Unitas-Sommerfest schon "warmgespielt" hat, kommt genau zehn Jahre nach ihrer Premiere live zurück auf die Bühne. Geboten wird Partysound pur. Dance & Disco am Strand. Der Sonntag beginnt politisch. Ab 12 Uhr stellen sich die fünf Haaner Bürgermeisterkandidaten den Fragen von Journalisten und Publikum. Eine gute Gelegenheit, sich knapp drei Monate vor dem Bürgermeister-Wahltermin ein erstes Bild zu machen. Am Nachmittag stehen Aufführungen des christlichen Kinderchores Vohwinkel sowie der Jugendmusikschule Haan auf dem Programm.

Die erste komplette Veranstaltungswoche ab dem 22. Juni steht jetzt schon im siebten Jahr unter dem Motto "Kita-Theater im Haaner Sommer". Hier gab es seit Beginn dieser Reihe im Jahr 2009 schon mehr als 50 Vorstellungen und mehr als 1000 Kinder haben Erfahrungen auf den "Brettern, die die Welt bedeuten" gemacht. Nun sind die nächsten an der Reihe, quasi.

Komplettiert wird die Woche durch das Improvisationstheater der freien Waldorfschule am Dienstag sowie durch die Bohlebots, die am Mittwoch die Fähigkeiten ihrer selbstkonstruierten Roboter demonstrieren.

Der Freitag beschließt die Woche musikalisch. Nach der Musikschule Adams am Nachmittag wird die Haaner Band "The Freak" dem Publikum mit Coverversionen bekannter Songs nochmal richtig einheizen.

Am ersten Sonntag der Sommerferien - 27. Juni - werden wieder die kreativsten Baumeister bei der Sandburgenmeisterschaft gesucht. Eine Woche später, am 4. Juli, baut der Deutsche Alpenverein eine Kletterwand am Strand auf. Am 12. Juli steigt das große Chorfestival, am 19. Juli veranstaltet die Närrische Zelle Haan den Bobbycar Bambini Cup.

Das Haaner-Sommer Rockfestival wird für den 29. Juli vorbereitet. Im Open-Air-Kino wird am 27. Juli der Film "Wir sind die Neuen" gezeigt. Die Abschlussparty mit Picknick im Sand läutet am 8. August unwiderruflich das Ende des Haaner Sommers auf dem Neuen Markt ein. Am 9. August wird der Sand abgeräumt.

Was wäre der Sommer ohne Musik? Folgende Musiker oder Gruppen werden zum Happy-Strand- Feeling beitragen: The Unknown Faces, Daniel am Piano, The Freak, Fachwerk, Manfred Ulrich Express, Get The Cat, Gila Nebe, Die Tontauben, Mouldy Cellar, Din Sonix, Sebastian Scherf, Boxcar Bertha, Five Live, Peter Weisheit, Silver Shadow, Franzi, Sick n' Tired, Bad Stash, Emerald Edge, Stringbreak, Word of Mouth, Klaus der Geiger, Miss Otis, Exile on Mainstream und Soul Food Company.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: In Haan beginnt das Strand-Gefühl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.