| 00.00 Uhr

Haan
Internet-Händler gibt Kollegen Tipps

Haan. Bürgermeisterin Bettina Warnecke lädt Einzelhändler zum Workshop ein. Referent ist Mohammed Mosavi, erfolgreicher Kaufmann im Netz. Von Alexandra Rüttgen

Wer die Firma Saymo sucht, fährt erst mal an ihr vorbei. Kein Schild, keine Leuchtreklame gibt einen Hinweis auf das Unternehmen, das seinen Sitz am Ginsterweg in Haan hat. Einzig ein bedruckter Zettel weist schließlich den richtigen Weg zu den Räumen der Firma, die - vorsichtig ausgedrückt - auf eine Repräsentationsfunktion nicht ausgerichtet sind. Dort, wo sonst mitunter schwarzer Lack, Chrom und Marmor die Konferenzzimmer beherrschen, sind es bei Mohammed Mosavi Raufasertapete und ein schlichter Tisch mit zwei Stühlen. Die Verwunderung seiner Besucher ist Inhaber Mohammed Mosavi gewohnt: "Letzte Woche hatten wir Gäste von Dr. Oetker hier. Die haben genauso geguckt", sagt er lachend.

Die karge Ausstattung seiner Firmenräume gehört bei Mosavi zum Konzept. Er betreibt seit sieben Jahren den Lebensmittel-Online-Shop "Saymo", lautmalerisch für das englische "say more", also "sag mehr". Damit hat er nach eigenen Angaben Erfolg. 120.000 Sendungen verschicken er und seine 14 Mitarbeiter im Jahr, dabei erzielt die Firma einen Bruttoumsatz von 3,5 Millionen Euro. Die Kostenstruktur hält der 35-jährige studierte Wirtschaftsinformatiker hingegen so gering wie möglich. Für die Lebensmittel und Waren des täglichen Gebrauchs - vom Bohnerwachs bis zum Tortendeckchen aus Papier - gibt es kein Lager. Er arbeitet direkt mit den Herstellern und dem Großhandel zusammen, die ihm die Ware auf Bestellung liefern. Innerhalb von zwei Tagen, so die Garantie seines Unternehmens, sind die gewünschten Produkte beim Verbraucher.

Mosavi hat damit etwas geschafft, was viele Branchenkenner für unmöglich halten: Er erzielt Gewinne mit dem Versand von Lebensmitteln und Waren des täglichen Gebrauchs, die eigentlich nur eine kleine Marge liefern. Und Mosavi, dessen Vater einst einen Kiosk betrieb, ist überzeugt davon, dass auch andere Einzelhändler im Internet erfolgreich sein können.

Wie, das will er ihnen bei einem Workshop vermitteln, zu dem Bürgermeisterin Bettina Warnecke Haans Einzelhändler eingeladen hat. Dabei ist der Internet-Handel nur eines von mehreren Themen. Die Stadtverwaltung will auch das Integrierte Handlungskonzept vorstellen und ein Forum zum Austausch anbieten. "Gerne möchte ich mit ihnen in den Dialog treten, was sie bewegt, welche Lösungen sie sehen, um unseren Handel zu stärken, aber auch, welche Herausforderungen sie für unseren Handel erkennen", schreibt Warnecke in ihrem Brief an die geladenen Gäste.

Die Veranstaltung soll zunächst unter Ausschluss der Öffentlichkeit laufen, um den Teilnehmern die Möglichkeit zu bieten, offen reden zu können, so Warnecke. RP-Informationen zufolge will die Stadt den Kaufleuten auch vorschlagen, nach dem Vorbild Hildens ein Internet-Verzeichnis der Haaner Einzelhändler einzurichten.

Die Nachfrage nach diesem Workshop ist offenbar groß. Mosavi zufolge soll bereits ein zweiter Termin im Gespräch sein, weil es für den ersten so viele Anmeldungen gibt. "Es geht nur darum, die richtigen Lösungen zu finden", sagt er und strahlt so viel Elan aus, dass es auch für zwei Infoabende reicht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Internet-Händler gibt Kollegen Tipps


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.