| 00.00 Uhr

Haan
Jung geblieben mit "Griechischer Wein"

Haan: Jung geblieben mit "Griechischer Wein"
Der Vorsitzende der Sänger, Dieter Schaich, macht Mut: "Wir lernen die Lieder nach Gehör, nicht nach Noten." FOTO: Matzerath
Haan. Der Haaner Männergesangverein 1886 feiert Anfang Juli sein 130-jähriges Bestehen. Wer hat Lust, in den Chor einzusteigen? Von Dirk Neubauer

Einige Sekunden lang gefriert der Moment. Auf der einen Seite: 14 Augenpaare, die zwei Dinge sofort erkennen. Erstens - der Mann ist mindestens 20 Jahre jünger als wir und zweitens - der Mann ist neu hier. Auf der anderen Seite steht - der RP-Berichterstatter, dem sehr deutlich wird: Die Herren suchen Nachwuchs. Und zwar dringend. Auf 17 aktive Mitglieder ist der Haaner Männergesangverein von 1886 in den vergangenen Jahren geschrumpft. Eine gute Basis, lobt Chorleiter Frank Bleckert. Dennoch dürften es in allen Stimmlagen noch mehr Sänger sein. Im Juli feiert der MGV sein 130-jähriges Bestehen. Also, ihr singenden Männer aus Haan und Umgebung: Meldet euch! Es soll doch nicht das letzte Chorjubiläum werden.

"Der Dienstagabend ist mir wegen der Chorproben heilig. Da kann kommen, was will", sagt Günter Rost. Der Tenor war während der vergangenen 50 Chorjahre dabei und führt die Vereinskasse. Selbst zu Berufszeiten hat er nur wenige Proben verpasst. Dieser wöchentliche Termin ist das Einzige, worauf sich Chorneulinge einlassen müssten, versichert der Vorsitzende der Sänger, Dieter Schaich: "Wir lernen die Lieder nach Gehör. Denn Noten können auch wir nicht lesen."

Rückblick. Der Haaner Männergesangverein wurde 1886 als MGV Troubadour gegründet. Im Jahre 1910 schlossen sich acht sangeslustige Herren zum "Männergesangverein Eintracht 1910" zusammen. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs fusionierten die beiden Männerchöre zum "Männergesangverein Sängerbund Haan".

Der Zweite Weltkrieg dezimierte den Chor auf 21 Sänger, die sich am 23. September 1945 zur ersten Generalversammlung nach Kriegsende trafen. Im Jahr 1953 spalteten interne Querelen die Sänger: in den "Quartettverein" und den "MGV Sängerbund". Nach 16 Jahren feierten die Mannen am 10. Januar 1970 glücklich die Wiedervereinigung zum "Haaner Männergesangverein 1886".

Die Chorprobe ist zwischenzeitlich bei Udo Jürgens angelangt. "Griechischer Wein" gehört zu den modernen Teilen des Repertoires, mit dem auch ein jüngeres Publikum für den MGV gewonnen werden soll. Auf der einen Seite freuen sich die rüstigen Mit-Siebziger, wenn sie plötzlich in der Achtung der Enkel steigen: "Mensch Opa, ihr singt ja sogar auf Englisch!" Auf der anderen Seite gilt es, das Stammpublikum auch weiterhin zu binden. Das schätzt in der Mehrzahl die deutschen Klassiker.

Durch die dunklen Straßen der Vorstadt hin zum Griechischen Wein: "Stopp, stopp", unterbricht Chorleiter Bleckert. "Der erste Bass büxt aus und orientiert sich plötzlich an der hohen Stimme. Das geht so nicht. Das ist keine einfache Stelle, also konzentriert euch!" Nächster Versuch; nun sortieren sich die einzelnen Stimmlagen sauber.

Ein fester Bestandteil des Haaner MGV ist der Kontakt zu den Chören der Partnerstadt Berwick upon Tweed im Norden Englands. Regelmäßige gegenseitige Besuche haben Freundschaften entstehen lassen. Auch mit den Chören in Haan-Gruiten und Wuppertal-Vohwinkel gibt es einen Austausch. "Bei großen Konzerten helfen wir uns gerne gegenseitig."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Jung geblieben mit "Griechischer Wein"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.