| 00.00 Uhr

Haan
Laientheatergruppe spielt "Wenn Wahn Sinn macht"

Haan. Die Laienschauspieler der Volkshochschule Hilden/Haan nennen sich selbst "Die Rampensäue". Kein Wunder, dass ihr neues Stück eine "wahnsinnige" Komödie ist. Die Laienschauspieler haben das Stück "Haus Seelenfrieden? - wenn Wahn Sinn macht" von Claudia Kumpfe einstudiert.

Das Haus Seelenfrieden lockt zwar mit dem Versprechen "hier findet die Seele Frieden", aber so ganz in Frieden scheinen die etwas von der Norm verrückten Damen dort nicht miteinander zu leben. Und dann taucht auch noch eine Unbekannte mit drei großen Bildern auf, um Zuflucht zu finden.

Die Dame erzählt, dass sie angeblich von ihren Stiefsöhnen verfolgt werde. Was will diese merkwürdige Frau aber wirklich im Haus Seelenfrieden?

Claudia Kumpfes Komödie zeigt, wie Normalität und Wahnsinn ihre Plätze tauschen, und zwar wie das Chamäleon seine Farbe wechselt... Bereits die Ankündigung lässt hoffen, dass es vier Theaterabende mit viel Witz und Spannung geben wird. Die selbst erklärten "Rampensäue" spielen ihre Komödie am Samstag, 2. April, um 20 Uhr und am Sonntag, 3. April, um 19 Uhr im Gymnasium Adlerstraße. Weitere Termine sind Samstag, 23. April, um 20 Uhr und Sonntag, 24. April, um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 9 Euro, ermäßigt 7 Euro. Vorbestellungen sind unter 02129 50877 möglich.

(ilpl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Laientheatergruppe spielt "Wenn Wahn Sinn macht"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.