| 00.00 Uhr

Haan
Lesepatinnen lesen Geschichten auf dem Bauernhof

Haan. Die Lesepatinnen der Stadtbücherei Haan - das ist rund ein Dutzend Personen - sind hauptsächlich Frauen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Kindern im Vor- und Grundschulalter die Freude an Büchern näherzubringen. Zu diesem Zweck kooperieren sie mit ansässigen Kindertageseinrichtungen und Schulen, in denen sie regelmäßig ihrem jungen Publikum aus Märchen, Bilderbüchern und anderen Geschichten vorlesen.

Seit einiger Zeit suchen sie sich aber auch neue und ungewöhnliche Veranstaltungsorte. Diesmal zieht es die Lesepatinnen Luise Brockmann und Barbara Zipper wieder zum Gut Ellscheid zwischen Haan und Gruiten, wo sie Kindern aus Haan und Umgebung vorlesen - und ganz nebenbei lernen die Mädchen und Jungen auch noch den Bauernhof unweit der Autobahn 46 bei einer Führung kennen.

Und woraus lesen die Damen vor? Luise Brockmann und Barbara Zipper bringen das Bilderbuch "Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen" mit. Darin geht es um die Kuh Lieselotte, die in den Verdacht gerät, einen Apfelkuchen für das Sommerfest des Bauerhofes gestohlen zu haben. Um ihre Unschuld zu beweisen, muss sie zur Detektivin werden.

Nach dem Vorlesen haben die Kinder Gelegenheit, den Bauernhof in einer Führung näher kennenzulernen. Zielgruppe sind Mädchen und Jungen ab fünf Jahren in Begleitung eines Erwachsenen. Los geht es am Mittwoch, 6. September, um 15.30 Uhr. Die Veranstaltung endet voraussichtlich um 16.30 Uhr. Ort ist Gut Ellscheid, Ellscheid 2. Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehrfach schon waren die Lesepatinnen zu Gast auf Gut Ellscheid. Sie präsentierten ihren Vorlesestoff aber auch schon im Pferdesportzentrum, in der Feuer- und Rettungswache oder lasen Geschichten aus der Natur im Haaner Schillerpark vor.

(arue)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Lesepatinnen lesen Geschichten auf dem Bauernhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.