| 00.00 Uhr

Haan
Lichter-Pyramide wird wieder Treffpunkt

Haan. Vom 20. November bis Weihnachten wird in Haan mancher Stadtbummel an den Ständen auf dem Neuen Markt enden. Von Ralf Geraedts

Das Geschenk von Haans Partnerstadt Bad Lauchstädt veränderte die Haaner Fest-Landschaft. Seit 2001 gibt es den Pyramidenmarkt, dessen 15. Auflage am kommenden Mittwoch beginnt. Bis zum 28. Dezember werden die Stände rund um den Stadtbrunnen, in dem die Pyramide aufgebaut wird, zum Treffpunkt - insbesondere in den Abendstunden und an den Wochenenden.

Am 20. November um 17 Uhr wird der Pyramidenmarkt von Bürgermeisterin Bettina Warnecke und Marktsprecher Ben Sharisani eröffnet. Neu dabei ist diesmal Familie Hollinderbäumer, die als Mandel-Team frische und warme Mandeln, Schokofrüchte, Popcorn und Lebkuchenherzen anbieten. Sie lösen Familie Horn ab, die aus gesundheitlichen Gründen ihren Waffel- und Pralinenstand aufgeben mussten.

Die Café-Konditorei Jannasch lädt zu Crèpes, Nusskuchen, Pralinen und Weihnachtsgebäck ein. Teddy Henschke zapft an seiner Getränkebar wieder Glühwein und diverse Getränke mit und ohne Alkohol. Die Bergische Metzgerei Rauschmann/Valbert serviert von Grill und Herd deftige Genüsse. Schausteller Frank Thrun - der "Zaubär" - baut sein Kinderkarussell auf.

Natürlich wird wieder an die Jüngsten gedacht: Für alle Haaner und Gruitener Kindertageseinrichtungen stellt der Hagebaumarkt einen Weihnachtsbaum-Gutschein bereit. Einrichtungen, die einen Baum haben möchten, sollen sich bei Tina Boos-Henschke unter Tel. 02129 360117) melden. Sie und ihr Mann Teddy hoffen darauf, dass die Kinder/Einrichtungen im Gegenzug wieder den Zaun rund um die Pyramide weihnachtlich schmücken. Für die Kinder gibt es bei dieser Aktion frisches Obst, gesponsert vom Handelshof, heißen Kinderpunsch von Teddys Getränkebar und eine Karussellfahrt bei Frank Thrun.

Die Advents-Sonntage werden besondere sein: Am ersten Advent (29. November) findet auf dem gesamten Neuen Markt der traditionelle weihnachtliche Trödelmarkt statt. Der zweite Advent - 6. Dezember - wird als "Teddybären-Tag" ausgerufen. jedes Kind, das mit einem Teddy oder Lieblingskuscheltier kommt, darf sich an jedem Stand auf eine Überraschung freuen.

Vom 9. bis 13. Dezember ist Wintertreff. Von Mittwoch bis Sonntag lockt eine erweiterte Budenstadt auf den unteren Neuen Markt und dann bietet die große Bühne Platz für viele Auftritte örtlicher Gruppen und Künstler.

Die Idee zum Pyramidenmarkt geht auf Teddy Henschke zurück. Damals gab es noch den "Weihnachtstreff" der Werbegemeinschaft, der auf der Friedrichstraße und auf dem oberen Neuen Markt stattfand. Henschke baute 2001 zwei Buden an der Pyramide auf - damit der Nachbau der Weihnachtspyramide aus Bad Lauchstädt nicht unbeaufsichtigt bliebe. Gleich bei der Premiere wurde erkannt, dass sich eine Konzentration des Weihnachtsmarktes um die Pyramide anbieten könnte - und so kam es ab 2002. Inzwischen ist aus dem Weihnachts- der Haaner Wintertreff geworden.

Der Pyramidenmarkt ist täglich von 11 Uhr bis in die Abendstunden geöffnet. Mittwochs und samstags - an den Wochenmarkttagen - beginnt der Betrieb bereits um 8 Uhr. Wer sich über den aktuellen Besucherstrom informieren möchte, kann das im Internet tun. Denn im Minutenabstand liefert eine Webcam aktuelle Bilder vom Markt. Die Kamera steht in der Zahnarztpraxis von Lutz Gonsior.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Lichter-Pyramide wird wieder Treffpunkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.