| 00.00 Uhr

Haan
"Monis Backstube" an Bahnhofstraße bleibt bestehen

Haan. "Wir werden unser Geschäft nicht schließen", betonte Michael Rzepka, Inhaber von "Monis Backstube" an der Bahnhofstraße 40 gestern gegenüber der RP. Die Aussage aus dem Wirtschaftsförderungs-Ausschuss, wonach der Backshop bald schließe, sei wohl ein Missverständnis gewesen. Seit 2013 besteht das Bäckerei-Geschäft, in dem Backwaren aus der Haaner Weihrauch-Backstube verkauft werden. Michael Rzepka machte allerdings deutlich, dass die Parkplätze vor den Geschäftstüren schon wichtig seien. Die meisten Kunden kämen mit ihrem Auto und hielten zum Einkauf kurz an. Der Wirtschaftsförderungsausschuss hatte am vorigen Donnerstag die Markierung eines Radschutzstreifens mit knapper Mehrheit von 9:8 Stimmen beschlossen.

Mitte November trifft der Stadtrat die endgültige Entscheidung, über die bereits seit April gestritten wird. Geschäftsleute von der Bahnhofstraße hatten mehr als 1700 Unterschriften für den Erhalt der Stellplätze gesammelt. Nach Aussagen von Tiefbauamtsleiter Guido Mering bleiben mehr als 44 Stellplätze übrig - egal welche Variante für den Radfahr-Schutzstreifen gewählt wird. Diese Zahl sei mehr als ausreichend, hatte ein Gutachter dar gelegt.

(-dts)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: "Monis Backstube" an Bahnhofstraße bleibt bestehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.