| 00.00 Uhr

Haan
Musikschullehrer tauschen sich aus

Haan. Die Musikschule Haan ist mit der Hochschule für Musik und Tanz in Wuppertal eine Kooperation eingegangen. Von Sandra Grünwald

Bisher ist die Kooperationsvereinbarung noch nicht schriftlich festgehalten, aber das ist nur eine Frage der Zeit. "Wir werden noch einen Vertrag ausarbeiten", sagt Thomas Krautwig, Leiter der Musikschule Haan, der die Idee für diese Zusammenarbeit hatte. "Ich bin immer bemüht, die Musikschule weiterzubringen."

Nachdem bereits die Begabtenförderung sehr erfolgreich ist, überlegte Krautwig, wie er auch seine Kollegen weiter fördern könnte. "Und da kam die Idee, auf die Hochschule zuzugehen", erzählt er. Also hat er angerufen und es kam schnell zu einem ersten Treffen. Die Hochschule für Musik und Tanz sitzt in Köln, hat aber in Wuppertal einen Standort, der auf eine praxisbezogene Ausbildung Wert legt und von einem vierköpfigen Professoren-Direktorium geleitet wird: Lutz-Werner Hesse (Musiktheorie), Alfred Eickholt (Gitarre, Instrumentaldidaktik), Sarah Semke (Elementare Musikpädagogik) sowie Albrecht Winter (Violine).

Natürlich macht eine Kooperation nur Sinn, wenn beide Partner davon profitieren. Das ist hier in jedem Fall gewährleistet. "Der Standort in Wuppertal ist spezialisiert auf den instrumentalpädagogischen Teil", weiß Thomas Krautwig, "dabei vor allem klassik-orientiert." Der heute ebenfalls sehr gefragte Pop-, Jazz- und Rock-Bereich kommt dabei etwas zu kurz.

Hier kann die Musikschule Haan Abhilfe schaffen. "Wir haben sehr gute Dozenten in diesem Bereich, die dann an die Hochschule gehen und ihr Wissen den dortigen Dozenten zur Verfügung stellen", sagt der Musikschulleiter. Im Gegenzug öffnet die Hochschule in Wuppertal ihre Fachdidaktik-Vorlesungen für die Lehrer der Musikschule. So können sich die Musikschuldozenten weiterbilden, was wiederum den Schülern zugutekommt.

"Das Kollegium der Musikschule bleibt am Puls der didaktischen Entwicklung. Die Schüler, insbesondere unsere Stipendiaten, rücken näher an die Hochschule heran, indem sie in die Hochschule hineinschnuppern können", erklärt Thomas Krautwig.

Ein dritter Bestandteil der Kooperation ist für die Studenten der Hochschule und die Stadt Haan gleichermaßen ein Gewinn, denn in regelmäßigen Abständen - einmal pro Semester - sollen Studenten der Musikhochschule im Forum Dieker Karree auftreten, was den musikinteressierten Haanern hochwertige Klangerlebnisse beschert.

Diese Konzerte bieten den Studenten praxisorientierte Erfahrungen, die sie auf ihr berufliches Leben vorbereiten. "Durch Unterrichtspraktika von Studierenden an der Musikschule ist eine frühzeitige Orientierung an der Berufswirklichkeit gewährleistet", erläutert Hesse.

Den Auftakt zur Kooperation von Musikschule und Hochschule für Musik und Tanz macht das Konzert des Gitarrenduos "GolzDanilov" am 21. Februar um 19 Uhr. Sören Alexander Golz und Ivan Danilov wurden im vergangenen Herbst als jüngste Preisträger überhaupt für ihr künstlerisches Wirken durch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet mit dem Kulturförderpreis des Landes ausgezeichnet. Das Konzert besiegelt sozusagen die Kooperation. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Musikschullehrer tauschen sich aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.