| 00.00 Uhr

Haan
Nach einer Milliarde Sekunden in den Ruhestand

Haan: Nach einer Milliarde Sekunden in den Ruhestand
Zum Abschied von Helmut Gerlach überreichten Haaner Gymnasiasten dem stellvertretenden Schulleiter Blumen. FOTO: Olaf Staschik
Haan. Helmut Gerlach´, stellvertretender Leiter des Gymnasiums, wurde in den Ruhestand verabschiedet. Von Ilka Platzek

Der stellvertretende Schulleiter Helmut Gerlach wurde gestern in der Aula des Gymnasiums Haan von Schülern, Lehrern, Elternvertretern und von Bürgermeister Knut vom Bovert feierlich und ausgiebig verabschiedet: Nach 33 Jahren am Gymnasium Haan geht der 65-Jährige jetzt in den Ruhestand. Wenn es nach ihm gegangen wäre, hätte er noch länger gearbeitet, betonte der angehende Pensionär auf Nachfrage. Alle Schüler sangen für ihren Mathe-, Informatik- und Sportlehrer und überhäuften ihn mit Blumen, die ihm alle Klassensprecher einzeln auf die Bühne der Aula brachten. Das Schulorchester spielte für ihn - und Redner ließen es sich nicht nehmen, Helmut Gerlach ausgiebig zu loben.

Cornelius Tonn, Latein- und Französischlehrer, ist Gerlach "dankbar, weil er den Vertretungsplan immer so gestaltet hat, dass ich noch Zeit für meine drei Kinder hatte". Petra Maiweg (Geschichte und Erdkunde) fand Gerlach "immer ganz gewissenhaft und korrekt. Bei den Schülern waren seine Mofa-Kurse sehr beliebt, die er etliche Jahre nachmittags auf dem Schulhof angeboten hat. Das war, als für Mofas noch kein Führerschein gebraucht wurde." Wolfgang Viseneber (Französisch/Spanisch), der schon vor Gerlach in den Ruhestand gegangen ist, attestiert seinem langjährigen Kollegen: "Der hat sich zerrissen für den Vertretungsplan und war dabei immer freundlich, fröhlich und höflich. Alle Kollegen sind ihm dafür dankbar."

Viel Lob gab es auch von Schulleiterin Friederike von Wiser, die einen kurzen Rückblick auf Gerlachs wichtigste berufliche Stationen gab und anschließend darauf hinwies, dass er am Haaner Gymnasium schon unterrichtet hatte, als die Gymnasiale Oberstufe eingeführt worden ist: "Daran werden sich viele der Anwesenden nicht mehr erinnern." Sie beteuerte außerdem, immer gerne mit ihm zusammengearbeitet zu haben und überreichte ihrem Stellvertreter schließlich seine Entlassungsurkunde, datiert auf den 31. Juli. Helmut Gerlach bedankte sich, indem er das Kürzel HG (Haaner Gymnasium) mit "heftig gerührt", "Hochgenuss" und weiteren liebevollen Umschreibungen übersetzte. Außerdem rechnete der Mathematiker vor, dass er "eine Milliarde Sekunden" am Gymnasium unterrichtet hat. Höchste Zeit, jetzt den Ruhestand zu genießen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Nach einer Milliarde Sekunden in den Ruhestand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.