| 00.00 Uhr

Haan
Pater Jerome ist in Haan zu Gast bei Freunden

Haan. Pater Jerome Cherussery CMI ist wieder in Haan. Gestern berichtete er in allen Klassen der Don-Bosco-Grundschule über die Alphabetisierung und die Planung für den Bau einer Schule für Behinderte. Von Tina Virnich

Im Herbst 2001 überlegten die Pfarrgemeinderats-Mitglieder Annegret Buchart und Bernhard Paulsen-Hammerschmidt, wie Haan den Orden unterstützen kann. 2002 beschlossen die Schulkonferenz der Don-Bosco-Schule und der Pfarrgemeinderat, den Aufbau der Schule in Nandurbar zu unterstützen. In den Herbstferien 2004 besuchten vier Haaner - darunter auch Maren Kowalski - den Pater in Indien. "Es war eine eindrucksvolle Zeit. Auch wenn ich damals erst zehn war, ist mir der Besuch in Indien stark in Erinnerung geblieben", sagt die heute 18-Jährige.

Pater Jerome hatte eine Überraschung für jede Klasse dabei. So hängte er Amalia (8 Jahre) eine Kette um. "Das ist ein Willkommensgruß für die ganze Klasse" sagte Pater Jerome. Silke Frischbutter (46) holte ihren Sohn Benjamin (8 Jahre) zusammen mit ihrem anderen Sohn Jonathan (11 Jahre) von der Schule ab. Als sie Pater Jerome sah, war sie sehr gerührt und freute sich ihn wieder zu sehen."Das ist so nah, da ist Welt plötzlich so klein" sagte Silke Frischbutter.

Pater Jerome erklärte in den Klassen, wie die Kinder in Indien leben. Außerdem erfuhren die Kinder, dass es keine Schulpflicht gibt und wie ein Schultag in Indien aussieht. Alle Kinder hörten ihm interessiert zu. Besonders als er Fotos aus Indien zeigte bekamen alle Kinder große Augen. "Wie viel kostet die Schulausbildung im Monat" fragte Emily (10). "Zwei bis drei Euro" antwortete Pater Jerome. Im November besuchten 8 behinderte Kinder ein gemietetes Haus in Indien, und nun sind es schon 16. "Wie viele Schulen wurden schon gebaut?", fragte Jan (9). Elf Schulen habe er in 23 Jahren gebaut, antwortet der Pater. Außerdem wurden 15 000 Schüler ausgebildet.

Das nächste Projekt: Ein Internat für behinderte Kinder soll gebaut werden. Pater Jerome pflegt den Kontakt nach Haan, wie zum Beispiel zur Familie Kowalski, bei der er zum Essen eingeladen ist. Außerdem wird er am Wochenende in den Gottesdiensten mit der Gemeinde feiern und von den Projekten berichten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Pater Jerome ist in Haan zu Gast bei Freunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.