| 00.00 Uhr

Haan
Patinnen lesen im Reitsportzentrum Geschichten vor

Haan. Die Lesepatinnen der Stadtbücherei Haan sind eine Gruppe von rund 18 Personen, hauptsächlich Frauen. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern im Vorschul- und Grundschulalter die Freude an Büchern näherzubringen und das Leseinteresse anzuregen.

Zu diesem Zweck arbeiten sie mit ansässigen Kindertageseinrichtungen und Schulen zusammen, in denen sie regelmäßig ihrem jungen Publikum aus Märchen, Bilderbüchern und anderen Geschichten vorlesen.

Seit einiger Zeit erobern sie sich aber auch neue und weniger typische Einsatzorte. Diesmal ist es das Pferdesportzentrum Langen, das zum Schauplatz einer Kinderlesung wird. Für Kinder ab vier Jahre hat Vorlesepatin Luise Brockmann das Kinderbuch "Ein kleines Pony wird wieder gesund" von Annette Neubauer ausgesucht. Darin geht es um das Pony "Möhrchen", bei dem Pia und Tom eine dicke Beule entdecken. Was ist passiert - und wird Pony Möhrchen wieder gesund?

Unterstützt wird Luise Brockmann von ihrer Lesepatenkollegin Barbara Zipper, welche die Kinder im Reitzentrum herumführt und ihnen spannende und lustige Dinge zur Haltung und Pflege von Ponies erzählt. Ziel der Aktion bleibt, das Bewusstsein von der Bedeutung des Lesens für Schule, Bildung und eine bereichernde Freizeitgestaltung zu stärken. Los geht's am Donnerstag, 16. Juni, um 15 Uhr im Reitsportzentrum Langen, Ellscheid 11. Dauer: etwa eine Stunde. Eintritt frei.

(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Patinnen lesen im Reitsportzentrum Geschichten vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.