| 00.00 Uhr

Haan
Politik kritisiert Geldverschwendung

Haan. Das Flüchtlingsheim am Neandertalweg steht seit geraumer Zeit leer. Von Alexandra Rüttgen

Mit Verwunderung reagiert der Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Bernd Stracke, auf den Umstand, dass die Flüchtlingsunterkunft am Neandertalweg frei steht. Dass dort seit einiger Zeit Leerstand herrsche, während die Belegung an anderen Standorten - Landesfinanzschule und Rockwell - verdichtet werden soll, kritisiert die SPD.

Der Container-Standort am Neandertalweg war im Januar dieses Jahres in Betrieb genommen worden und steht der Stadt so noch vier Jahre lang zur Verfügung. Laut Stadtverwaltung können am Neandertalweg 45 Flüchtlinge leben. Doch "das ist doch Verschwendung öffentlicher Gelder, wenn das Gelände, das uns nur für fünf Jahre zur Verfügung steht, für gut 1,1 Millionen Euro hergerichtet und dann nicht genutzt wird, während die Gefahr gegeben ist, dass es an anderen Orten durch eine zu starke Belegung zu Probleme kommen kann", sagt Stracke. Es sei immer erklärtes Ziel gewesen, durch eine dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen die Belegungszahlen an einem Standort nicht zu hoch werden zu lassen. So werde das Konfliktpotenzial innerhalb der Einrichtungen, aber auch mit dem nachbarschaftlichen Umfeld so gering wie möglich gehalten. Damit sei Haan bisher gut gefahren, so Stracke.

Auch Meike Lukat, Fraktionschefin der WLH, kritisiert auf ihrer Facebook-Seite: "Schilda lässt grüßen: Während eine für 1,1 Millionen Euro neu errichtete Unterkunft für cirka 45 Menschen am Neandertalweg seit zirka einem dreiviertel Jahr ungenutzt bleibt, schlagen die Bürgermeisterin und ihr Technisches Dezernat eine Sanierung der fast voll belegten Schrottimmobilien an der Deller Straße für 900.000 Euro vor." Engin Alparslan, Technischer Dezernent, betont auf Anfrage, dass am Neandertalweg keine Wohnungslosen, sondern nur Flüchtlinge untergebracht werden dürfen. Die Belegung sei indes Sache des Sozialdezernats. Laut Sozialdezernentin Dagmar Formella ist der Standort am Neandertalweg als Reserve eingestuft. Die Belegung an den anderen beiden Standorten werde hingegen konzentriert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Politik kritisiert Geldverschwendung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.