| 00.00 Uhr

Haan
Presbyteriumswahl: Bewerbungsfrist verlängert

Haan: Presbyteriumswahl: Bewerbungsfrist verlängert
Janine Preuß-Sackenheim, Gudrun Obermeier, Nicole Froemer, Daniela Engels (v.l.) stellen einen neuen Kalender zur Adventszeit vor. Er gibt "tägliche Anregung zur Entschleunigung" und ist erhältlich im Weltladen Haan (9 Euro). FOTO: ola
Haan. An einer Mitarbeit im Leitungsorgan der Evangelischen Kirchengemeinde Interessierte können sich bis 29. November melden Von Ilka Platzek

Pastorin Gabriele Gummel hatte es vorhergesehen: Der Stichtag 24. September war von der evangelischen Kirche zu früh gesetzt. Nur vier Kandidaten wurden bisher vorgeschlagen. Es werden aber mindestens sechs für die frei werdenden Plätze gebraucht und noch mehr, damit wirklich eine Wahl stattfinden kann. Haan hat 14 Presbyter: "Melden sich nicht genug, werden es in Zukunft weniger sein", erklärt die Pfarrerin.

Daher werden noch weitere Kandidaten gesucht, die Zeit und Interesse haben, die Gemeinde mitzugestalten. In einer Gemeindeversammlung, die am 1. Adventssonntag, 29. November, nach dem Gottesdienst gegen 12 Uhr in der Kirche stattfindet, wird die Liste geschlossen: "Interessierte können auch vorbeikommen und sich selbst vorschlagen", lockt Gummel. Die aktuellen Presbyter, die weiter machen, hoffen, dass sich mehr Frauen melden, "am liebsten solche, die Fachkenntnisse für den Bauausschuss mitbringen, etwa Bauingenieurinnen", sagt Innenarchitektin Janine Preuß-Sackenheim, die selbst diesem Ausschuss angehört. Presbyter werden auf vier Jahre gewählt und können sich in den Ausschüssen Kindergarten; Finanzen und Personal; Bau; Theologie, Gottesdienst und Kirchenmusik; Friedhof; Diakonie; sowie in den Arbeitsgruppen Öffentlichkeitsarbeit oder Jugend engagieren. Die evangelische Kirchengemeinde Haan bietet demnächst wieder ein offenes Singprojekt an: Einstudiert werden eine Bach-Kantate und ein Oratorium. Geprobt wird an den Wochenenden Samstag/Sonntag 14./15. November, 28./29. November und 5./6. Dezember. Samstags von 10 bis 14 Uhr, Sonntags von 14 bis 17 Uhr. Aufgeführt wird das Einstudierte am 6. Dezember um 19 Uhr in der Kirche. Zu den Anforderungen sagt Presbyterin Janine Preuß-Sackenheim: "Man muss singen können, aber keine Noten beherrschen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Presbyteriumswahl: Bewerbungsfrist verlängert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.