| 00.00 Uhr

Haan
Rathaus-Mitarbeiter können jetzt aufs E-Bike steigen

Haan. Das Unternehmen "innogy", Umweltenergiezweig von RWE, fördert die Elektro-Mobilität in der Region. Kommunalbetreuer Frithjof Gerstner übergab zwei neue Elektrofahrräder an die Stadt Haan. Jetzt können die Rathaus-Mitarbeiter bei Einsätzen in der Stadt aufs Elektro-Fahrrad steigen.

"Die Beschäftigten können so Elektromobilität kennenlernen und parallel die CO2-Emmission verringern", sagte Bürgermeisterin Dr. Bettina Warnecke. "Zudem ist das eine gesundheitsfördernde Alternative. Für die kurzen Wege zum Beispiel vom denkmalgeschützten Rathaus zur Feuerwehr oder zum Betriebshof bietet sich das Fahrrad einfach an. So kann das Auto auch einmal stehen bleiben."

Bei den neuen Fahrrädern handelt es sich genau genommen um sogenannte Pedelecs (Pedal Electric Cycles), bei denen der Elektromotor nur anspringt, wenn man in die Pedale tritt. Über das Bedienelement am Lenker wird der Elektromotor in vier Stufen zugeschaltet. Diese E-Bikes dürfen laut Verordnung der Europäischen Union nur 250 Watt leisten und maximal 25 Stundenkilometer schnell fahren. Die Elektro-Fahrräder lassen sich an jeder Steckdose oder Ladesäule aufladen.

Bundesweit liegen die Elektrofahrräder voll im Trend: Damit sind sie ein wichtiger Teil der Mobilität von heute und morgen Längere Touren und Steigungen werden so dank "eingebautem Rückenwind" zum Kinderspiel.

(-dts)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Rathaus-Mitarbeiter können jetzt aufs E-Bike steigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.