| 00.00 Uhr

Haan
Schausteller wollen Haaner Kirmes auch auf Mittelstraße

Haan. Die Schausteller wollen die Haaner Kirmes erweitern und dazu die Wiese des Hallenbades nutzen. Einen entsprechenden Antrag stellte jetzt der Deutsche Schaustellerbund bei der Stadt.

Mit dem Antrag wird sich der Stadtentwicklungsausschuss am 14. Juni befassen. Die Idee der Schausteller ist es, einen Rundgang zu schaffen, der auch die Mittelstraße einschließt. Das aber sei nur dann möglich, wenn das auf der Dieker Straße vor Kodi platzierte Fahrgeschäft einen neuen Standort auf der Hallenbadwiese erhält. Dazu müssten allerdings eine Hecke entfernt sowie Büsche und Bäume gestutzt werden.

Albert Ritter, Präsident des Schaustellerbundes, verweist auf einen Ortstermin mit dem ehemaligen Bürgermeister Knut vom Bovert, bei dem dieser seine Zusicherung gegeben habe. Auf sie vertraue man auch jetzt. Wie die Stadtverwaltung berichtet, wäre es möglich, die gewünschten Veränderungen bereits für die kommende Kirmes umzusetzen.

Darüber hinaus wünschen die Schausteller auch die Gewährung eines Werbekostenzuschusses. Das wäre eine freiwillige Leistung der Stadt Haan. Über sie muss der Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Liegenschaften, Stadtmarketing und Tourismus entscheiden. Er tagt am 16. Juni. Die Haaner Kirmes läuft von 24. bis 27. September. Es beteiligen sich mehr als 200 Schaustellerbetriebe daran.

www.haaner-kirmes.de

(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Schausteller wollen Haaner Kirmes auch auf Mittelstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.