| 00.00 Uhr

Haan
Schüler werden musikalisch gefördert

Haan. Die Musikschule hat gemeinsam mit der Schmitz-Stiftung 25 Stipendien an junge Talente vergeben. Von Nicole Kuska

Thomas Krautwig ruft der Reihe nach mehrere Namen auf. "In der Kategorie eins, Mona aus der Wiesche", sagt er schließlich. Prompt steht die 12-Jährige auf, nimmt ihre Stipendiumsurkunde in Empfang und bedankt sich.

Mit 25 Stipendien hat die Musikschule Haan in Zusammenarbeit mit der Haaner Jugendförderung- Karin-und-Gerhard-Schmitz-Stiftung im Rahmen des Wettbewerbtags der Begabtenförderung Kinder und Jugendliche ausgezeichnet.

Im Dieker Careé an der Dieker Straße 69 sind die 32 Schüler mit ihrem Wettbewerbsprogramm aufgetreten und wurden dann von einer fünfköpfigen Jury bewertet. Die Jury bestand aus den erfahrenen Musikern Armos Fahlbusch, Corinna Schäfer, Naoko Matsutani, Hans-Martin Seeland und Andreas Mühlen.

Gesponsert werden die Stipendien von der Karin- und Gerhard Schmitz-Stiftung: "Das Geld ist gut angelegt, denn wir schätzen die Förderung der Jugendlichen. Für dieses Jahr haben wir 10 000 Euro zur Verfügung gestellt", erzählt Gerhard Schmitz. Thomas Krautwig, der Leiter der Musikschule Haan, zeigte sich mit den Leistungen der Schüler sehr zufrieden: "Es war sehr abwechslungsreich und die Schüler waren sehr gut vorbereitet. Dennoch kann nicht jeder ein Stipendium bekommen."

Die Stipendien sind in drei Kategorien aufgeteilt, wobei alle jeweils 13 Übungsstunden enthalten. Das Stipendium der dritten Kategorie wurde nicht verteilt: "Das ist wirklich nur für die Schüler, die bereit dazu sind, eine Aufnahmeprüfung für ein Studium zu machen. Da war heute keiner dabei", erklärt Krautwig. Die sieben Schüler, die ohne Stipendium blieben, gehen nicht leer aus: "Die bekommen im Rockin' Rooster Club Extrastunden und sollen weiterhin Spaß am Musizieren haben", betont Krautwig. Mona aus der Wiesche ist mit ihrer Querflöte aufgetreten und hat sich ein halbes Jahr auf die Veranstaltung vorbereitet: "Ich freue mich sehr über das Stipendium. Das ist schon eine Ehre, zumal ich vorher Zweifel hatte", fügt sie hinzu. Ihre Lehrerin Alexandra Donner ist stolz auf sie: "Sie hat letztes Jahr schon mitgemacht und da müssen die Leistungen vom Vorjahr übertroffen werden", so Donner. "Dieses Jahr habe ich das Stipendium in der Kategorie eins gewonnen und nächstes Jahr schaffe ich das Stipendium in der Kategorie zwei", sagt Mona aus der Wiesche entschlossen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Schüler werden musikalisch gefördert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.