| 00.00 Uhr

Haan
Stadt: Kita-Erweiterung ist möglich

Haan: Stadt: Kita-Erweiterung ist möglich
So könnte der zusätzliche Erweiterungsbau der Kita Bollenberg/Robert-Koch-Straße nach Planung des städtischen Gebäudemanagements aussehen. FOTO: Stadt Haan
Haan. Nach wie vor gibt es in Haan zu wenig Plätze in Kindertagesstätten. Aktuell stehen 82 Kinder auf der Warteliste. Von Alexandra Rüttgen

Eine Machbarkeitsstudie der Stadtverwaltung zeigt jetzt auf, dass eine Erweiterung der Kindertagesstätte Bollenberg möglich ist. Einen entsprechenden Entwurf legt die Verwaltung dem Jugendhilfeausschuss in seiner Sitzung am 27. Oktober vor.

Zurzeit entsteht ohnehin schon ein Neubau der Kita im hinteren Grundstücksteil der Grundschule Bollenberg. Bislang war er für vier Kindergartengruppen vorgesehen. Zwei weitere hätten nun noch Platz in einem weiteren Gebäudeteil, "der die Architektursprache des Neubaus aufgreift und fortführt", heißt es in der Vorlage. Bei Vergabe des Auftrags bis Mitte Dezember könne der Erweiterungsbau Ende März 2018 in Betrieb gehen - ein entsprechendes Votum vom Rat und seinen Ausschüssen vorausgesetzt.

"Ich würde mir das mehr als wünschen, ein klares Votum dazu zu kriegen", sagt dazu die Erste Beigeordnete Dagmar Formella, in deren Zuständigkeitsbereich auch die Kindertagesstätten fallen. Denn die Lage hat sich keineswegs entspannt: Zurzeit steht eine große Zahl von Kindern auf der Warteliste, für die es in Haan keinen freien Kita-Platz gibt. Einer Statistik des Jugendamtes für das aktuelle Kindergartenjahr 2016/17 zufolge sind es insgesamt 82 noch unversorgte Mädchen und Jungen. Davon kommen sechs aus Flüchtlingsfamilien. In dieser Zahl nicht enthalten sind 20 gemeindefremde Kinder, die ebenso auf der Warteliste stehen wie 18 Mädchen und Jungen, die in einer Tagespflege untergebracht sind, deren Eltern sich aber einen Platz in einer Kita wünschen.

Diese hohe Zahl übersteigt die Befürchtungen der Stadtverwaltung, die damit gerechnet hatte, dass lediglich rund 56 Betreuungsplätze fehlen. Und alle zurzeit in Planung befindlichen Erweiterungen - neben der Kita Bollenberg sind dies beispielsweise der Neubau an der Bachstraße mit einer zusätzlichen Gruppe sowie eine mögliche Erweiterung des Waldkindergartens - sind nur ein "Tropfen auf den heißen Stein", sagt Dagmar Formella.

So ist zu erwarten, dass im kommenden Jugendhilfeausschuss nicht nur über die Erweiterung der Kita Bollenberg gesprochen wird, sondern auch über die insbesondere von SPD und GAL verfolgte Idee, in Haan-West eine weitere Kindertagesstätte komplett neu zu bauen. Denn, so der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, Jochen Sack (GAL): Auch die bestehenden Einrichtungen sind "bis zur Kante voll", Entlastung täte ihnen gut. Doch auch Jochen Sack sieht in dem Neubau der Kita Bollenberg und seiner geplanten Erweiterung nur "ein Bausteinchen". Und es sei illusorisch zu glauben, die Lücke sei allein dadurch zu schließen, dass weniger gemeindefremde Kinder aufgenommen werden. Daher betont Jochen Sack erneut, dass "wir in diesem Bereich agieren müssen - wir dürfen nicht immer nur reagieren. Wir fordern den Neubau einer Kindertagesstätte in Haan-West", so der Politiker.

Die Sitzung des Jugendhilfeausschusses beginnt am 27. Oktober um 17 Uhr im Forum, Breidenhofer Straße 1.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Stadt: Kita-Erweiterung ist möglich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.