| 00.00 Uhr

Haan
Stadtführung mit viel guter Laune

Haan: Stadtführung mit viel guter Laune
Stadtführerin Heidemarie Linke (vorne) zeigt den Teilnehmern der RP-Heimattour morgen, Mittwoch, wo die Stadtgeschichte Haans ihren Anfang nahm. FOTO: Ralph Matzerath (Archiv)
Haan. Jetzt anmelden: Bei einer Tour durch die Haaner Innenstadt können auch Einheimische noch viel Neues und Wissenswertes über ihre Heimatstadt erfahren. Das Angebot der RP ist gratis. Von Alexandra Rüttgen

Wo nahm die Besiedlung der Stadt Haan ihren Anfang? Warum gibt es eine Gaststätte "Zum Dom?" Was hat das Haaner Stadtwappen zu bedeuten? Und was hat der Hahn damit zu tun? Wen diese und viele weitere Fragen zur Haaner Stadtgeschichte interessieren, der ist morgen, Mittwoch, bei der von der RP organisierten Stadtführung genau richtig. Die Veranstaltung ist Bestandteil der "RP-Heimattour", einer Sommeraktion für die Ferien. Daheimgebliebene haben so die Möglichkeit, ihren Wohnort mal aus einer ganz anderen Perspektive zu entdecken. Denn Einheimische gehen oder fahren - mal ehrlich - an vielen Orten, Gebäuden und Straßen gedankenlos vorbei und wissen nicht um ihre Geschichte, die doch so spannend sein kann.

Etwaige Bildungslücken werden morgen geschlossen. Die Teilnahme ist kostenlos. Los geht es um 16 Uhr in der Marktpassage vor dem Geschäft von "Ernstings Family". Dort erwartet Heidemarie Linke ihre Gäste. "Jede Führung ist anders", berichtet sie. Seit zwei Jahren ist sie ausgewiesene Stadtführerin in Hilden und Haan, hat dafür eigens eine Ausbildung absolviert und arbeitet nun im Auftrag der Volkshochschule. "Ich habe mich immer gefragt, wo kommt alles her, wie ist alles entstanden?", erzählt die studierte Biologin von ihrer Motivation, sich der Heimatkunde zu widmen. Der Kontakt zu den Teilnehmern macht ihr Freude, denn "bei jeder Führung lerne ich auch selbst noch was Neues" - dann nämlich, wenn die Teilnehmer selbst zu erzählen beginnen. Die Tour am Mittwoch soll die Entstehungsgeschichte der Stadt Haan streifen. Dabei ist räumlich nur eine kleine Distanz zu bewältigen, denn die etwa einstündige Führung endet voraussichtlich in Höhe der Post. Mitmachen können Kinder wie Erwachsene - Heidemarie Linke (59) ist Mutter von zwei Töchtern und Großmutter von drei Enkeln und damit auf junge wie ältere Zuhörer gleichermaßen eingestellt.

VHS-Leiter Niklas Rahn freut sich, wenn die RP-Stadtführung ankommt. "Die Führungen sind beliebt", berichtet er, und sie können auch von privat etwa bei Hochzeiten oder Geburtstagen gebucht werden. 70 Euro kostet eine Tour bei einer maximalen Teilnehmeranzahl von 20 Personen.

Anmeldung für die RP-Tour: redaktion.hilden@rheinische-post.de, Stichwort: Führung. Etwas zu trinken und Sonnenschutz nicht vergessen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Stadtführung mit viel guter Laune


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.