| 00.00 Uhr

Haan
Technisches Hilfswerk öffnet Türen für Besucher

Haan. Die Angehörigen des Technischen Hilfswerks geben an ihrem Standort Leichtmetallstraße 6 in Gruiten Einblicke in die Arbeit der Katastrophenschutzeinheit. Bürger können am Samstag, 7. Mai, von 12 bis 18 Uhr die Lastwagen - vollgepackt mit Geräten für Rettungsaufgaben und technische Hilfeleistungen - besichtigen, mit den Helfern ins Gespräch kommen und sich über die Mitarbeit im Technischen Hilfswerk informieren. Auch die Jugendgruppe des Ortsverbandes zeigt ihr Können und führt vor, wie leicht man Autos anheben kann. Kleine Besucher haben die Chance, in den großen Autos chauffiert zu werden, sich auf der Hüpfburg auszutoben oder an der Torwand zu beweisen. Wer danach neue Energie braucht, kann sich bei Kaffee und Kuchen, mit Waffeln oder am Grill wieder stärken.

Das Haaner Technische Hilfswerk ist die lokale Organisationseinheit der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Obwohl zu den kleinen Einheiten innerhalb des THW gehörend, ist der Ortsverband einer der aktivsten und einsatzerfahrensten im THW-Landesverband Nordrhein-Westfalen: Mehr als 5000 Einsatzstunden haben die 43 Helfer im Stab und dem Technischen Zug mit seinen zwei Bergungsgruppen, der Fachgruppe Beleuchtung und der Führungseinheit Zugtrupp im Jahr 2015 geleistet. Zum Haaner Technischen Hilfswerk gehört auch die Jugendgruppe, in der derzeit 20 aktive Jugendliche von zwei Jugendbetreuern an das Technische Hilfswerk herangeführt werden. Bundesweit hat das THW, eine Bundesbehörde, etwa 80.000 freiwillig tätige, ehrenamtliche Helfer.

(ilpl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Technisches Hilfswerk öffnet Türen für Besucher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.