| 00.00 Uhr

Haan
Unfall fordert zwei Schwerverletzte

Haan. Ein 19-jähriger hat am Freitagabend auf der Ittertalstraße einen schweren Unfall verursachte, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden und ein Schaden von rund 17.000 Euro entstand.

Wie die Polizei gestern mitteilte, war der junge Solinger gegen 20.54 Uhr mit seinem BMW auf der Ittertalstraße nach Haan unterwegs. In einer Rechtskurve verlor er vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto, das ins Schleudern geriet und auf der Gegenfahrbahn mit dem Skoda eines 64-jährigen Oldenburgers zusammenprallte.

An dem BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 7000 Euro. Den Schaden am Skoda schätzte die Polizei auf etwa 10.000 Euro. Die 19-jährige Beifahrerin des BMW-Fahrers und der Skoda-Fahrer wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und wurden in Krankenhäuser in Haan und Solingen verbracht, wo sie stationär behandelt werden.

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Ittertalstraße blieb wegen der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für etwa drei Stunden gesperrt. Eingesetzt waren drei Streifenwagen der Polizei Mettmann und Wuppertal, zwei Notarztwagen aus Hilden und Solingen sowie zwei Rettungswagen und ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Haan, die ausgelaufene Motorflüssigkeiten abstreute. Das Verkehrskommissariat ermittelt jetzt.

(-dts)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Unfall fordert zwei Schwerverletzte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.