| 00.00 Uhr

Haan
Wasser marsch! - Matschen in der Kita Nachbarsberg

Haan. Die 50 Kinder der evangelischen Kita "Nachbarsberg" können sich ab sofort über eine neue Wasserspielanlage freuen: Gestern ging sie in Betrieb.

Antonia hat den Dreh schnell raus: Wenn sie den Pumpenhebel hoch- und herunter bewegt, fließt Wasser auf die Matschtische und in die Wasserrinnen. Die Sechsjährige in pinkfarbenem Regenoutfit hat sichtlich Spaß an ihrer Aufgabe gefunden. "Wasser ist so cool", findet sie und lacht, der gleichaltrige Tuhan nickt zustimmend. "Ja, wirklich cool." Andere Kinder stehen an den Rinnen, die so konzipiert sind, dass das Wasser abwärts fließt und in Bewegung bleibt. Sie füllen Wasser von einem Förmchen ins andere, oder füllen Wasser in Eimern ab, um damit im Sandkasten Matschkuchen zu backen. "Wir lieben Wasser, weil es so schön nass ist", schwärmt Antonia weiter und pumpt und pumpt ohne Ermüdung. "Wir können jetzt ganz viel mit dem Wasser machen, wir können die Rutsche nass machen, dann geht die richtig schnell".

Bereits seit dem Herbst vergangenen Jahres steht die Wasserspielanlage auf dem Außengelände der Kindertagesstätte an der Kampstraße, aber erst jetzt, mit den ersten warmen Sonnenstrahlen, darf sie in Betrieb genommen werden. "Wir haben uns so darauf gefreut, aber im Winter wäre das Wasser eingefroren", weiß Antonia.

Finanziert haben die Kinder das neue Gerät mehr oder weniger selbst. "Es gab einen Sponsorenlauf, bei dem die Kinder kleine Runden von etwa je 50 Metern gelaufen sind und pro Runde Geld von Eltern, Oma, Opa oder Freunden erhalten haben", erklärt die Leiterin Heidi Hundt-Primoschitz, "die Kinder haben sich wirklich ausgepowert, das war unglaublich." Zusammengekommen sind 3200 Euro, genug, um eine Anlage dieser Größe und Qualität anzuschaffen, nicht aber einbauen zu lassen. "Wir haben eine aktive Elternschaft. An einem Wochenende haben mehrere Väter die Wasserlandschaft fachmännisch aufgebaut und die unterirdische Wasserleitung verlegt", schwärmt die Leiterin.

Zwei kleine Kinder haben sich in den Sand gesetzt und einen Kanal gebaut. Hochkonzentriert beobachten sie das Wasser. Heidi Hundt-Primoschitz freut sich über die große Begeisterung der kleinen Menschen. "Wasser ist ein Element, das Kinder besonders fasziniert, es spricht nahezu alle Sinne an. Wenn man mal an den Strandurlaub denkt, was brauchen kleine Kinder da mehr, als Wasser und Sand?"

(dani)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Wasser marsch! - Matschen in der Kita Nachbarsberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.