| 00.00 Uhr

Haan
Weltladen feiert "Fest für alle Sinne" mit vielen Leckereien

Haan. Seit 33 Jahren feiert der Haaner Weltladen alljährlich das "Fest für alle Sinne". In diesem Jahr ist besonderer Gast Dr. Henning Scherf, der das Projekt "Pan y Arte" (Brot und Kunst) in Nicaragua vorstellt. Es wurde vor über 30 Jahren von Dietmar Schönherr ins Leben gerufen. Henning Scherf (SPD) war ehemals Bremer Bürgermeister. Er wurde unter anderem bekannt durch seine offenen Worte zum Thema Älterwerden.

Seit dem Gründungsjahr des Projekts in Nicaragua ziehen Musikstudenten durch die Armenviertel und bringen Kindern buchstäblich die Flötentöne bei. Die jungen Menschen werden dabei unterstützt durch den Bücherbus "Bertold Brecht". Derart unterstützt entwickelt sich schon bei Kindern und Jugendlichen ein großes Interesse und viel Freude an den Kulturgütern Nicaraguas, an Musik, Literatur, Theater, Malerei und mehr. Kultur darf kein Luxus sein - sie gehört zum Leben, wie das tägliche Brot. "Diese Überzeugung ist das Motto für die Arbeit des Vereins", sagt Scherf.

Eine Fotoausstellung ergänzt den Vortrag. Abschließend gestaltet Barbara Olbertz eine Lesezeit mit Märchen aus Lateinamerika. Das Team des Weltladen bietet schmackhaftes Fingerfood an. Für Getränke und Musik ist gesorgt.

Beginn ist am Dienstag, 6. September, 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) in der evangelischen Kirche. Weiter geht's dann im Haus an der Kirche. Der Eintritt ist frei, eine Spende für das Projekt "Pan y Arte" ist jedoch willkommen.

(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Weltladen feiert "Fest für alle Sinne" mit vielen Leckereien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.