| 00.00 Uhr

Auf Ein Wort Hanno Nell
Wie Zufriedenheit wächst

Hilden. Es ist bewundernswert, wenn man eine Menge aushalten kann. Das ist vielleicht eine Frage von Disziplin, aber nicht zuletzt auch ein Geschenk. Resilienz heißt das Zauberwort, wenn jemand psychisch so widerstandsfähig ist, Krisen gut zu bewältigen. Selbst wenn die Kindheit eher nicht so positiv war, kann eine wichtige Bezugsperson wie ein Lehrer oder eine Großmutter entscheidend dazu beitragen, dass ein Mensch resilient wird. Besonders, wenn durch biblische Geschichten und Gottvertrauen ein guter Grund gelegt wurde.

Wer das nicht erleben durfte, ist nicht verloren. Manches kann nachgeholt werden, wenn man später den christlichen Glauben (wieder) entdeckt. Hoffentlich so, dass so etwas wie ein Urvertrauen entsteht, eine Hoffnung, dass Gott aus Mist noch schöne Blumen wachsen lassen kann.

Diese Hoffnung kann sich nicht zuletzt entwickeln durch biblische Geschichten wie die von Josef, der von seinen Brüder als Sklave nach Ägypten verkauft und dort zum Regierungschef wurde und dadurch seinen von einer Hungersnot bedrohten Brüdern helfen konnte. "Ihr gedachtet es böse mit mir zu machen, aber Gott gedachte es gut zu machen" (1.Mose 50,20).

Oder durch Mut machende Jesus-Worte oder Psalmen, Jahrtausende alte Gebete, in denen sich viele Erfahrungen widerspiegeln. Da kann man quasi nachbeten, wie einem aufgrund fieser Mitmenschen das Wasser im übertragenen Sinne "bis an die Kehle" geht (Psalm 69,2; Kehle bedeutet auch Seele) und wie sich das Klagen beim Beten allmählich in ein Loben Gottes und Zufriedenheit verwandelt. Dieses resilient machende Geschenk wünsche ich Ihnen!

HANNO NELL IST PASTOR DER EVANGELISCH-REFORMIERTEN KIRCHENGEMEINDE GRUITEN

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auf Ein Wort Hanno Nell: Wie Zufriedenheit wächst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.