| 00.00 Uhr

Haan
WLH: Mehr Fahrradständer in die Haaner Innenstadt

Haan. Der Fahrradständer, der einst im Eingangsbereich der Stadt-Sparkasse Haan an der Ecke Kaiserstraße/Neuer Markt stand, soll kurzfristig wieder ersetzt werden. Das berichtet die Wählergemeinschaft Lebenswertes Haan (WLH). Sie hatte sich Ende Oktober nach dem Verbleib des zu den umfangreichen Umbauarbeiten der Hauptstelle demontierten Ständers im Verkehrsausschuss erkundigt.

Außerdem sollen weitere Fahrradständer im Stadtgebiet aufgestellt werden, teilt die WLH mit. Wo, das werde anlässlich des Arbeitskreises Verkehrsentwicklungsplan am 14. Dezember gemeinsam mit dem Düsseldorfer Verkehrsplaner Hans-Rainer Runge erörtert. Nach verwaltungsinterner Abstimmung werde dann zum Verkehrsausschuss am 16. Februar kommenden Jahres dazu berichtet.

"Wir freuen uns, dass etwas Bewegung in die Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur in Haan kommt", schreibt WLH-Fraktionsvorsitzende Meike Lukat in einer Pressemitteilung. Sie bemängelt aber auch, dass die Stadt Haan in einer Liste der Landesregierung zur Förderung des Radverkehrs im Nahmobilitätsprogramm nicht auftaucht.

Das Programm enthalte für das laufende Jahr 98 Projekte, doch für den Kreis Mettmann sei lediglich ein Projekt aus Langenfeld nachzulesen. Die WLH will daher im nächsten Verkehrsausschuss nachhaken, ob die Stadtverwaltung ebenfalls Fördermöglichkeiten des Nahmobilitätsprogramms für Haan sieht "und welche Maßnahmen daraus, zum Beispiel der Bau von Radwegen, unterstützt werden können", schreibt Lukat.

(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: WLH: Mehr Fahrradständer in die Haaner Innenstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.