| 00.00 Uhr

Haan
WLH setzt sich mit Infostand für das Ittertal ein

Haan. Erstmals haben jetzt die Aktiven der Bürgerinitiative "Rettet das Ittertal" und der Wählergemeinschaft Lebenswertes Haan (WLH) gemeinsam einen Infostand auf dem Gräfrather Markt organisiert.

Zurzeit wird ein Regionalplan erstellt, der künftig die Gebietsaufteilung und Nutzung auch des Ittertals regelt. Die WLH und Bürgerinitiative sprechen sich gegen die Pläne aus, die Gebiete Keusenhof, Buschfeld, Fürkeltrath II und Piepersberg-West als zusätzliche Gewerbeflächen auszuweisen.

Diese Grünflächen liegen zwar in Solingen, aber an der Stadtgrenze zu Haan und sind damit auch für die Gartenstadt von Bedeutung, betont Lukat: "Wir planen weitere gemeinsame Aktionen, denn die geplanten Erweiterungen der Gewerbegebiete würden auch die Menschen in Haan stark belasten", sagt Meike Lukat Fraktionsvorsitzende der WLH. Infos unter rettetdasittertal.de.

(arue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: WLH setzt sich mit Infostand für das Ittertal ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.