| 00.00 Uhr

Haan
WLH sieht sich als treibende Kraft bei Stadtentwicklung

Haan. Die Wählergemeinschaft Lebenswertes Haan (WLH) ist mit ihrer Arbeit in Fraktion und Gemeinschaft zufrieden. Das geht aus der Zusammenfassung der Mitgliederversammlung hervor, zu der jetzt 26 Mitglieder ins Becherhus gekommen waren. Dabei gab Vorsitzende Annegret Wahlers einen Überblick nicht nur über die vergangenen Aktivitäten, sondern vor allem über die geplanten. Sowohl bei der Stadtsauberkeit als auch bei der Stadtentwicklung sieht sich die WLH als wichtige Kraft in Haan. Wahlers: "Sowohl die Sicherheit für das Stadtgebiet, als auch die Sauberkeit und Ordnung sind ständige Themen, die auf unterschiedliche Weise konsequent voran gebracht werden." Und weiter: "Neben der aktuellen Aktion der gemeinsamen Dreck-Weg-Abendspaziergänge habe ich noch in der letzten Woche ein Gespräch mit einem Haaner geführt zu unserer geplanten Aufkleber-Aktion ,In Deiner Hand liegt die Sauberkeit von Haan'." Deren Vorlagen würden gerade erstellt.

Peter Schniewind, Hans-Jürgen Wolff und Meike Lukat berichteten aus der Fraktionsarbeit. Sie stellten im Rückblick einige der erfolgreichen Anträge vor, etwa für mehr Fahrradständer in der Innenstadt und die Querungshilfe vom Panoramaradweg über die Gräfrather Straße. Auch die aktuellen WLH-Anträge für einen öffentlichen Bücherschrank und den Stopp der Bebauung der Haaner Gärten - wie zuletzt der von der Verwaltung vorgelegte Vorschlag am Stöcken/Luisenstraße - fanden Beifall.

(gök)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: WLH sieht sich als treibende Kraft bei Stadtentwicklung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.