| 00.00 Uhr

Haan
Wunschbaum-Sterne für Haaner Kinder

Haan. Die Stadt-Sparkasse Haan richtet zum fünften Mal eine Hilfsaktion zur Weihnachtszeit aus. Kinder aus bedürftigen Familien haben Sterne gebastelt und mit ihren Wünschen beschriftet. Haaner Bürger können diese seit Montag, 30. November, erfüllen.

Der mit Kinderwünschen geschmückte Wunsch-Weihnachtsbaum wird in der Hauptstelle der Stadt-Sparkasse stehen. Mehrere hundert Wunschzettel warten darauf, von Spendern bis Weihnachten gepflückt und erfüllt zu werden. Alle Haaner Bürger sind eingeladen zum Sternenschenker zu werden. Wer teilnehmen möchte, sucht sich einen Wunschstern aus und lässt sich beim Sparkassen-Personal registrieren. Bis zum 15. Dezember haben die Sternpaten Zeit, die Geschenke im Wert von bis zu 20 Euro wieder bei der Stadt-Sparkasse abzugeben. Dort werden sie gesammelt und in einer gemeinsamen kleinen Feierstunde kurz vor Weihnachten an die Kinder verteilt. Die Sparkasse hofft auch dieses Jahr auf große Resonanz: "Die Wunschbaum-Aktion war in den letzten vier Jahren überaus erfolgreich. Wir hoffen dieses Jahr auf dieselbe Resonanz, um den Kindern erneut eine Freude zu Weihnachten bereiten zu können", so Udo Vierdag, Vorstandsvorsitzender der Stadt-Sparkasse Haan.

Auch in diesem Jahr wird zusätzlich in der Sparkassen-Filiale in Gruiten ein Wunschbaum stehen. In Gruiten engagiert sich Steffen Borth von den Gruitener Köchen für diese beliebte Aktion.

Verschiedene karitative Einrichtungen - darunter die Caritas Haan - haben mit Kindern Wunschsterne entworfen. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es nicht für jede Familie selbstverständlich, dass alle Kinderwünsche in Erfüllung gehen. "Da ist es schön zu wissen, dass jeder Pate im wahrsten Sinne des Wortes einen Wunschstern in den Händen hält und für leuchtende Kinderaugen sorgen wird", meint Sparkassen-Sprecherin Nina Schmitz-Steingröver.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Wunschbaum-Sterne für Haaner Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.