| 00.00 Uhr

Hilden
24-Jähriger schwebt nach Schlägerei in Lebensgefahr

Hilden. In der Nacht zu Sonntag ist gegen 2.47 Uhr bei einer Schlägerei auf der Ellerstraße ein 24-jähriger Hildener lebensgefährlich verletzt worden, berichtet die Polizei. Bei einer Auseinandersetzung mit zwei Männern ging der junge Mann zu Boden.

Die beiden Unbekannten schlugen und traten weiter auf ihn ein. Bevor die Polizei eintraf, liefen die beiden Aggressoren weg. Ein Rettungswagen brachte den 24-Jährigen ins Hildener Krankenhaus. Von dort wurde der Schwerverletzte in eine Spezialklinik verlegt. Aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen bestehe derzeit Lebensgefahr, so die Polizei. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen und den beiden Schlägern.

Gestern gegen 5.25 Uhr wurde die Polizei zu einer zweiten Schlägerei auf den Fritz-Gressard-Platz gerufen. Beide Fälle hätten aber nichts miteinander zu tun. Nach einem Kneipenbesuch geriet ein 23-jähriger Hildener mit zwei Fremden in Streit. Dabei wurde ihm mehrmals mit einem Bierkrug auf den Kopf geschlagen. Ein Rettungswagen brachte ihm mit stark blutenden Schnittverletzungen am Hinterkopf ins Krankenhaus. Trotz zahlreicher Polizisten vor Ort konnten die beiden Schläger unerkannt flüchten. Die Kripo ermittelt auch in diesem Fall.

(cis)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: 24-Jähriger schwebt nach Schlägerei in Lebensgefahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.